Hiding Hurricans - Tami Fischer

Hey!

 Hallo ihr Lieben. Nun ist der erste Monats des Jahres schon wieder vorbei und ich dümpel hier immer noch mit meinen Rezensionen des letzten Jahres rum, aber es ist total okay. Manchmal braucht alles seine Zeit und in der momentanen Situation nützt es auch nicht sich zu stressen. Der Großteil meiner Prüfungen wurde weiter nach hinten verschoben, da meine Dozenten hoffen, sie könnten es in Präsenz. Man darf gespannt sein, ob dies noch dieses Jahr passieren wird. Allgemein steht das ganze Jahr noch recht in den Sternen und man muss es irgendwie auf sich zukommen lassen. Ich wünsche euch nun viel Spaß beim lesen und bis bald

Lou




Titel: Hiding Hurricans

Autorin: Tami Fischer

Reihe: Fletcher University III

Verlag: Droemer-Knaur

Genre: New Adult, Contamporary

Format: Paperback

Seiten: 412

Preis: 12,99 €

ISBN: 978-3-426-52554-8

Originalsprache: Deutsch

Ersterscheinungssprache: 30.09.2020


Inhalt:

Tagsüber studiert Lenny an der Fletcher University, doch abends verwandelt sie sich in die Tänzerin Daisy, Star eines Nachtclubs. Damit ihr Doppelleben nicht auffliegt, hält Lenny Menschen von sich fern - auch ihren besten Freund Creed, in den sie schon lange verliebt ist. Dabei hat Creed nur Augen für die geheimnisvolle Daisy und besucht immer wieder ihre Shows, ohne seine Freundin hinter der schwarzen Maske zu erkennen. Doch eines Abends gerät Lenny in ihrer Rolle als Daisy so durcheinander, dass es zwischen ihr und Creed entgegen allen Regeln zu einem heißen Kuss kommt. Lenny muss sich entscheiden, wer sie sein will - und riskieren, Creed für immer zu verlieren....


"Ich bin kein Griesgram. Ich finde ständiges Kichern und Umarmen einfach genauso furchtbar wie >Lol< und >WTF< im normalen Sprachgebrauch mancher Leute." - S. 13

 


Meine Meinung:

Vielleicht sollte ich hier am Anfang erwähnen, dass dies das erste Buch ist, welches ich von Tami Fischer gelesen habe. Natürlich ist es wunderbar den dritten Teil einer Reihe vor den ersten beiden zu lesen, aber normal wäre ja langweilig. Ich liebe das Cover sehr. Der Ausschnitt, der wie Wolken aussieht, passt zu dem Titel sehr gern. Dabei ist es auch sehr schlicht und nicht überladen. Es wird von goldenen Sprenkeln etwas veredelt. Das ganze Cover ist ein richtiger Hingucker. Mir gefällt auch die Allitereration des Titel. Der Klappentext passt perfekt, um die Ausgangssituation der Geschichte zu beschreiben und baut dabei schon ein Interesse auf den weiteren Verlauf auf. 

Die Handlung hat mir den Boden unter den Füßen weggerissen. Sie baute langsam Spannung auf, bis sie mich komplett weggefegt hat. Ich wusste zwischendurch nicht mehr wo oben und unten ist, oder wie ich mich fühlen sollte. Die Emotionen haben sich in mein Gedächtnis gebrannt und ich konnte an nichts anderes mehr dennken. Zudem finde ich die Handlungsstränge einiger Charaktere auch sehr schön umgesetzt. Der Schreibstil war soooo gut. Ich habe mich sofort in das Setting der Fletcher University wohlgefühlt und die Charaktere verliebt. Man wurde sofort eingesaugt und es fühlte sich heimisch an. Man bekommt sofort ein Gefühl der Geborgenheit. Die Szenen sind so gut beschrieben, sehr anschaulich und man musste einfach mit ihnen mitfiebern und mitfühlen. 

Lenny und Creed sind zwei Charaktere, denen ich gern mal mit dem stuhl eine verpasst hätte, weil sie so um einander herum getanzt sind. Doch so ist das Leben, nicht immer direkt und herzlich. Aber authentisch! Man kann sich nur in die beiden verliben und auf ein gutes Ende hoffen. Ihre Handlungen sind manchmal übertrieben, aber durchaus nachvollziehbar in den Situationen und im Zusammenhang der Vergangenheiten. Doch auch die Nebencharakter, wie Carla, haben mich einfach verzaubert. Der ganze Freundes- und Familienkreis ist so liebenswert. 

 

 

Fazit:

Ein wirkliches Muss für alle Liebhaber der College-Liebesromane. Meine Emotionen sind Achterbahn gefahren und ich hatte wirklich sehr viel Freude beim Lesen. 5/5 Sterne.

Zu der Autorin:

Tami Fischer wurde in Hessen geboren und ist gelernte Buchhändlerin. Mit ihren ersten beiden Romanen Burning Bridges und Sinking Ships landete sie auf der Spiegel-Bestseller-Liste, und für ihr Debüt erhielt sie Gold beim Lovelybooks Leserpreis 2019. Wenn sie nicht gerade an neuen Ideen arbeitet, tauscht sie sich auf Instagram mit ihren Lesern aus und berichtet aus ihrem kreativen Alltag mit zwei Katzen und jeder Menge Büchern.

The Secret Book Club - Ein fast perfekter Liebesroman - Lyssa Kay Adams

 Hola!

Meine Güte, wir haben schon wieder Mitte Januar und die Lage verändert sich nur schleppend. Dafür steigt der Unistress wieder und allgemein wird dieses Jahr stressiger als die Letzten. Ich weiß noch nicht, wie das Jahr für mich laufen wird, aber ich stehe ihm offen gegenüber. Heute gibt es eine Rezension zu "The Secret Book Club - Ein fast perfekter Liebesroman" aus dem KYSS-Verlag. Vielen Dank an der Stelle für das Rezensionsexemplar. Ich wünsche euch nun viel Spaß bei der Rezension und bis bald

Lou


Titel: The Secret Book Club - Ein fast perfekter Liebesroman

Autor: Lyssa Kay Adams

Reihe: The secret bookclub I

Verlag: KYSS

Genre: Liebesroman

Format: Paperback

Seiten: 395

Preis: 12,99 €

ISBN: 978-3-499-00264-9

Originalsprache: Englisch

Ersterscheinungsdatum: 21.04.2020


"Aber ihr beide seid gleich ins tiefe Ende des Pools gesprungen, ohne vorher schwimmen gelernt zu haben." - S. 15

Inhalt:

Die Ehe von Profisportler Gavin Scott steckt in der Krise. Genau genommen ist sie sogar vorbei, wenn es nach seiner Frau Thea geht. Und das darf nicht sein. Thea ist die Liebe seines Lebens! Und er versteht, verdammt noch mal, nicht, was überhaupt passiert ist. Eigentlich müsste SIE sich bei IHM entschuldigen! Gavin ist ratlos und verzweifelt - bis einer seiner Freunde ihn mit zu einem Treffen nimmt. Einem Treffen des Secret Book Club. Hier lesen und diskutieren Männer heimlich Liebesromane, um ihre Frauen besser zu verstehen. Gavin hält das für Schwachsinn. Wie sollen Liebesschnulzen ihm helfen, seine Ehe zu retten? Doch die Lektüre überrascht ihn. Und Thea steht eine noch viel größere Überraschung bevor!


Meine Meinung:

Das Cover besteht aus einer sehr weichen und schlichten Kombination aus Rosatönen. Es wirkt damit nicht zu aufdringlich und verspricht eine schöne leichte Liebesgeschichte in seinem Inneren. Der Klappentext reißt kurz die Ausgangssituation an, verrät aber nicht so viel von der Handlung. Dies lässt also offen, was genau der Buchclub sich für den Protagonisten ausgedacht hat. Sowohl der große Titel "The Secret Book Club", als auch der Untertitel "Ein fast perfekter Liebesroman" passen sehr gut zu dem Inhalt. Allein der Gedanke, dass sich Männer zusammen geschlossen haben, um einen Buchclub zu gründen und gemeinsam Liebesromane zu lesen, hat mich unglaublich fasziniert und ich bin sehr gespannt gewesen, wie die Autorin dies umsetzen würde. 

 

Die Handlung ist unglaublich kitschig und locker leicht. Man kann ihn sie sehr einfach verstehen und muss dabei nicht viel nachdenken. Man kann die Geschichte genießen. Die Ausgangshandlung ist, für mich, etwas Neues und hat mich dadurch sehr fasziniert. Von der ersten Seite an bin ich total verzaubert gewesen, ein Buchclub aus Männern einfach nach einen sehr tollen Traum klingt. Extrem spannend ist die Geschichte nicht und die Handlung plätschert ganz langsam und geschmeidig vor sich hin, bis sie zu ihrem Höhepunkt gelangt. Auch die Lösung am Ende hat mir sehr gut gefallen, wie auch die Textpassagen des Romans im Roman zwischendurch. Der ganze Aufbau hat etwas spannendes und romantisches. Trotzdem ist die Handlung in sich schlüssig und sehr gut verständlich.


Der Schreibstil ist sehr schön und lässt sich leicht lesen. Man schwälgt sacht mit der Handlung hin und treibt in der Geschichte, wie auf einer Luftmatratze auf einem See an einem warmen Sommertag. Die Schauplätze sind sehr anschaulich beschrieben, lassen aber genug Freiraum für die eigene Fantasie. Die Emotionen sind sehr gut rübergekommen und haben einen vollkommen abgeholt. Die Charaktere waren alle zum verlieben. Gavin und sein Stottern, der versucht seine Ehe zu retten, der am Anfang überhaupt nicht verstanden hat, was falsch gelaufen ist. Im Lauf der Geschichte versteht er was wirklich wichtig ist. Auch Thea legt eine große Wendung hin, setzt sich mit ihrer Vergangenheit auseinander und lernt dabei eine Menge über sich selbst. Die beiden wirken beide sehr real und vielseitig. Man kann sich gut in beide hineinversetzen.

 

Fazit:

Die Geschichte rund um Gavin und Thea war ein totales Jahreshighlight und hat mich total verzaubert. Es ist ein schöner, leichter Roman für zwischendurch, der einen mit Freude entzückt. 5/5 Sterne.

Zu der Autorin:

Lyssa Kay Adams hat ihren ersten Liebesroman vom Bücherregal ihrer Oma geklaut. Das war in der achten Klasse, und seitdem ist sie ein treuer Fan des Genres. Das merkt man auch ihren eigenen Büchern an. In ihrer Reihe "The Secret Book Club" über Männer, die heimlich Romances lesen, findet man nicht nur hinreißende Liebesgeschichten, sie ist auch eine Hommage an das Genre selbst. Nach zwanzig Jahren als Journalistin schreibt Lyssa Kay Adams inzwischen Vollzeit Romane. Sie lebt in Michigan und tauscht sich gern mit ihren Lesern aus. Mehr Informationen findet ihr auf ihrer Website.

Duty & Desire - Vorsätzlich Verliebt - Tessa Bailey

 Hallo!

 Ich hoffe die ersten Wochen im Januar habt ihr gut überstanden und dass sie nicht allzu schlimm waren. Meine ersten Wochen waren wegen der Uni ziemlich stressig. Wie geht es euch denn mit der momentanen Situation? Mir helfen in stressigen Situationen immer kleine Pausen, die ich zum Entspannen benutzen kann. Heute stelle ich euch ein Buch vor, welches mir eine kurze Pause ermöglicht hat. Ich möchte mich beim Kyss-Verlag gern für das Rezensionsexemplar bedanken. Viel Spaß und bis bald

Lou



Titel: Duty & Desire - Vorsätzlich Verliebt

Autor: Tessa Bailey

Reihe: Duty & Desire IVerlag: KYSS

Genre: Erotikroman, Liebesroman

Format: Paperback

Seiten: 331

Preis: 12,99 €

ISBN: 978-3-499-27576-0

Originalsprache: Englisch

Ersterscheinungsdatum: 28.01.2020


"Diese Frage soll alle vergebenen Männer und Kerle, die noch daheim wohnen, aussortieren. Nur Singles kaufen sich ihre Socken selbst." - Seite 14

Inhalt:

Charlie und Ever sind Freunde mit gewissen Vorzügen. Für Charlie ist dieses Arrangement perfekt. Als angehender Cop investiert er jede freie Minute in sein Training, eine Beziehung würde immer nur an zweiter Stelle stehen. Deshalb lässt er sich erst gar nicht auf etwas Ernstes ein. Ever ist daher das Beste, was ihm passieren konnte. Nur leider streicht sie plötzlich die gewissen Vorzüge, um nach dem Richtigen zu suchen. Verdammt! Irgendwie muss sie sich doch überzeugen lassen, dass sexy Nicht-Dates mit Charlie besser sind als echte Dates mit irgendwelchen langweiligen Schnöseln. Notfalls auch mit kreativen Mitteln...


Meine Meinung:

Ich habe wirklich einen Fabel für Männer in Uniform, weshalb ich nicht an diesem schicken Buch vorbei gehen konnte. Die Vorstellung über einen heißen Polizisten zu lesen, hat mich mit Vorfreude erfüllt. Das Cover ist sehr einfach und lässt nicht auf den Inhalt schließen. Man sieht einen Ausschnitt einer Skyline, wahrscheinlich New York, vor einer weiten Masse Wasser. Der Titel steht in großen Lettern in dieser blauen Fläche. Trotz der Tatsache, dass verschiedene Schriftarten verwendet werden, wirkt es harmonisch und sehr schön. Es ist einfach, macht aber einiges her. Der Klappentext könnte einen ein bisschen in die Irre führen, was die anfängliche Beziehung zwischen den Protagonisten angeht. Denn es scheint als wären sie schon vorher mit einander befreundet gewesen, aber haben sich erst am Anfang des Buches kennengelernt. Trotzdem macht die Beschreibung Vorfreude und hält die Spannung auf die Geschichte greifbar. 

Die Handlung war sehr stupide und sehr einfach gehalten. Trotzdem hat es sehr viel Spaß gemacht der Geschichte zu folgen. Die Spannung baut sich rasend schnell auf und nimmt einen gleich von der ersten Seite an mit auf eine romantische Geschichte. Man wird von einer Situation förmlich in die Nächste geworfen und trotzdem passten die Ereignisse sinnvoll zusammen. Der Schreibstil war sehr gut und einfach zu verstehen. Man konnte sich gut in die Charaktere hinein fühlen und musste auch mit ihnen mitfühlen. Auch die Umgebungen sind sehr bildlich beschrieben. Es ist sehr schön gewesen ihnen auf ihrem Weg zu folgen , auch wenn sie manchmal etwas anstrengend sind. 

Charlie ist am Anfang ein sehr schwieriger Charakter und ich fand es nicht gut, wie er Ever behandelt, ihre Wünsche missachtet und kein nein akzeptiert hat. Natürlich wäre die Geschichte schnell vorbei gewesen, wenn er es akzeptiert hätte, aber ich heiße seine Handlungen nicht gut. Doch er legt eine Entwicklung hin und realisiert seine toxische Art gegenüber Ever selbst. Ever ist von Anfang an sehr liebenswert und man kann sich gut in sie hineinversetzen. Sie lernt im Lauf der Geschichte, was wahre Liebe bedeutet und dass man an Beziehungen arbeiten muss. Sie lernt Vertrauen und Akzeptanz. Zusammen zeigen sie sich gegenseitig, dass der Weg nicht immer einfach ist, aber es sich lohnt zu kämpfen. 

 Fazit:

Alles in allem eine schöne und leichte Geschichte für zwischendurch. Man muss nicht viel darüber nachdenken und kann sie genießen. Jedoch konnte Charlie mich am Anfang leider überhaupt nicht mit seiner Art überzeugen. 3,5/ 5 Sterne.

Zur Autorin:

Tessa Bailey, aufgewachsen in Karlifornien, studierte am Kingsborough Community College und an der Pace University in New York. Sie lebt noch heute mit ihrem Mann und ihrer Tochter in der amerikanischen Metropole. So ist es wenig verwunderlich, dass auch ihre Duty&Desire-Trilogie in der Stadt, die niemals schläft, spielt. Mit diesen drei Romanen bringt die Autorin frischen Wind ins New-Adult-Genre: Statt wie üblich am College sind die drei Geschichten an der Polizeiakademie von New York angesiedelt. Tessa Bailey hat bereits über zwanzig Romane veröffentlicht und stand mehrfach auf den Bestsellerlisten der New York Times und der USA Today. Mit ihrer Duty&Desire-Trilogie erscheint sie nun erstmals bei KYSS by Rowohlt Polaris.

Beta Hearts - Marie Grasshoff

Hey ho!

 Samstagsabends kommen mir immer die verrücktesten Ideen und vor allem nachts packt mich auch immer die Kreativität. So here I am....Nach dem Ende des zweiten Bands konnte ich es einfach nicht abwarten dieses Buch zu lesen und war voller Vorfreude. Ich wünsche euch ein schönes und entspanntes Wochenende. Bis bald,

Lou



Titel: Beta Hearts

Autor: Marie Grasshoff

Reihe: Neon Birds III

Genre: Sci-Fi

Verlag: Lübbe

Format: Paperback

Seiten: 508

Preis: 15,00 €

ISBN: 978-3-404-20968-2

Originalsprache: Deutsch

Ersterscheinungsdatum: 30.09.2020


"Die Menschen gaben mir die Macht zu lernen. Und ich lernte, zu denken, zu sprechen, mich zu bewegen und mich zu erinnern." - S. 15


Inhalt:

Im Jahr 2101 gibt eine neue Waffe abermals Hoffnung im Kampf gegen die künstliche Intelligenz KAMI. Es ist eine Person aufgetaucht, die in der Lage zu sein scheint, dem geottähnlichen Wesen die Stirn zu bieten. Doch die Zivilisation steht bereits an der Schwelle zum Untergang. Ist die Menschheit noch zu retten, und ist sie es überhaupt wert, gerettet zu werden? Die junge Kämpferin Andra zweifelt an ihrer Mission, KAMI zu vernichten....


Meine Meinung:

Nach einem unglaublichen Cliffhänger am Ende von Band zwei musste sofort Band drei her. Auch hier passt das Cover wieder sehr gut zu dem Genre und auch die Farbe ist gut gewählt. Das Gesamtpaket stimmt und es lädt zum in die Hand nehmen und lesen ein. Der Klappentext erzeugt noch mehr Spannung und verrät beinahe nichts über die Handlung an sich. Die Handlung ist von der ersten Seite an spannend und man ist sofort wieder drinnen. Die Handlungsorte sind genau beschrieben, sodass man eine schöne Vorstellung von der Szenerie hat. Der Plot legt eine 180-Grad-Wendung hin und wenn man denkt man weiß, was passiert, kommt es doch wieder anders. Genau das ist so gut an diesem Buch. Es ist durchgehend spannend und man weiß nie, was als nächstes passiert. Es lässt sich sehr leicht und verständlich lesen. Die Seiten fliegen einem nur so durch die Finger. Die Charakter haben eine unglaubliche Entwicklung durchgemacht, die zu einem fabulösen Höhepunkt sorgen. Jedoch muss ich zugeben, dass ich Okijen in diesem Band unglaublich anstrengend und nervig finde. Seine Entscheidungen und Prinzipien gehen mir gegen den Strich, sind aber trotzdem irgendwie nachvollziehbar. Dafür erlebt Bith einen Aufschwung, der einen unglaublichen Twist mit sich bringt.


Fazit:

Alles in allem ist Beta Hearts ein unglaublich spannender und gelungener Abschluss der Trilogie. Ich habe es unglaublich genossen und die Reihe hat mir sehr viel Spaß gemacht. 4/5 Sterne.


Zur Autorin:

Marie Grasshoff, geboren 1990 in Halberstadt im Harz, studierte in Mainz Buchwissenschaften und Linguistik. Anschließend arbeitete sie einige Jahre als Social-Media-Managerin bei einer großen Agentur. Mittlerweile ist sie als freiberuflicheAutorin und Grafikdesignerin tätig und lebt in Leipzig.

Cyber Trips - Marie Grasshoff

Gesundes neues Jahr!

 Hallo ihr Lieben und ein wundervolles neues Jahr. Rückblickend auf 2020 kann ich sagen, dass dieses Jahr einfach nur der reinste Müll war. Manchmal kommt es mir auch so vor, als wäre es nur ein ziemlich langer Traum gewesen, der überhaupt nicht waht ist. Doch leider ist 2020 kein Spaß, sondern blanker ernst gewesen und es ist kein schnelles Ende in Sicht. Jedoch haben wir zum Zeitvertreib das Geschenk der Bücher und ein Buch, welches mein Jahr unheimlich verbessert hat, ist Cyber Trips von Marie Grasshoff. Hier möchte ich nur nochmal anmerken, dass diese Rezension Spoiler für den ersten Band enthalten kann und deshalb mit Vorsicht zu genießen ist. Bis bald

Lou

 


Titel: Cyber Trips

Autor: Marie Grasshoff

Reihe: Neon Birds II

Verlag: Lübbe

Genre: Sci-Fi

Format: Paperback

Seiten: 440

Preis: 15,00 €

ISBN: 978-3-404-20967-5

Originalsprache: Deutsch

Ersterscheinungsdatum: 29.05.2020


Inhalt:

Im Jahr 2101 hat die Menschheit nach erbitterten Kämpfen gegeen die künstliche Intelligenz KAMI einen herben Rückschlag erlitten. Millionen wurden von ihrem technologischen Virus infiziert und verloren jeglichen eigenen Willen. Während auf der ganzen Welt nach einem Heilmittel geforscht wird, versucht die Kämpferin Andra hingegen Kontakt mit KAMI aufzunehmen -- überzeugt davon, dass das Programm eine Persönlichkeit entwickelt hat...


Meine Meinung:

Normalerweise bin ich nicht der Typ, der Sci-Fi Geschichten liest, weil mich bisher kein Buch dieses Genres wirklich überzeugen konnte. Jedoch konnte ich nach Neon Birds einfach nicht aufhören zu lesen, zumal es auch einen unglaublich krassen Cliffhanger hatte. Auch das Cover von diesem Band verrät nicht, worum es in der Geschichte geht,verbreitet jedoch die passende Stimmung, die man für das Buch braucht. Außerdem finde ich, dass der Titel gut gewählt ist, was mir beim lesen aber erst wirklich klar geworden ist. Er passt und macht Freude aufs Lesen. In diesem Zusammenhang hat mich auch der Klappentext total gecatched, weil er nur das Nötigste verrät und damit die Spannung ankurbelt. In dem Buch passiert so viel mehr, worrauf man sich auf jeden Fall freuen kann. 

Wie auch schon im ersten Band ist der Schreibstil sehr gut. Die Schauplätze sind sehr bildlich beschrieben, so dass man sich genau vorstellen kann, wo man sich befindet und was gerade passiert. Dazu sind die Charaktere gut ausgearbeitet und die Emotionen greifbar, weshalb man mit ihnen einfach mitfühlen musste. Die Handlung hat direkt an den ersten Band angeknüpft und man wurde sofort wieder in das Geschehen reingeworfen. Jedoch habe ich am Anfang ein paar Probleme gehabt voran zu kommen, da es sich doch sehr gezogen hat. Nach einigen Seiten hat die Spannung wieder volle Fahrt aufgenommen und einen durch die Geschichte geleitet. Zudem überschlagen sich die Ereignisse immer wieder und man kommt nur schwer davon los. Die Charaktere gehen immer wieder an ihre körperlichen und geistigen Grenzen und wachsen so über sich hinaus, legen eine extreme Charakterentwicklung hin. 

Die Charaktere sind mit alle sehr ans Herz gewachsen und ich habe sie sehr lieb gewonnen. Vor allem ist mir Luke sehr aufgefallen, der im ersten Band eher unscheinbar und unterm Radar geflogen ist. Hier blüht er nun in seiner Rolle als Freund auf und weicht nicht von Flovers Seite, versucht ihn aufzumuntern und am Leben zu halten. Die Freundschaft zwischen den beiden hat mich in ihren Bann gezogen. Auch Andra hat mich noch weiter verzaubert. Ich liebe ihre Art einfach sehr gern und man hätte sie gern zur Freundin -- loyal, hilfbereit und liebenswert. Okijen und Flover hatten für mich einen starken Start im ersten Band, werden aber von den anderen beiden, was das Aufblühen und die erste Charakterentwicklung betrifft, in den Schatten gestellt. Trotzdem liebe ich die beiden von ganzem Herzen. Auch Byth entwickelt sich zu einem wichtigen Charakter, was man in diesem Teil noch nicht ganz versteht. Für mich hatte dies in diesem Buch noch keine Notwendigkeit getan. Auch die ganze Entwicklung mit KAMI ist einfach sehr interessant. 

 


Fazit:

Alles in allem war ich sehr begeistert von Cyber Trips. Die Handlung hat mich überzeugt und die Charakterentwicklung hat mich einfach nur umgehauen. Es hat mir sehr viel Freude und gute Stunden bescherrt, weshalb es 4/5 Sterne von mir bekommen hat.

Zur Autorin:

Marie Grasshoff, geboren 1990 in Halberstadt im Harz, studierte in Mainz Buchwissenschaft und Linguistik. Anschließend arbeitete sie einige Jahre als Social-Media-Managerin bei einer großen Agentur. Mittlerweile ist sie als freiberuffliche Autorin und Grafikdesignerin tätig und lebt in Leipzig.

Hiding Hurricans - Tami Fischer

Hey!  Hallo ihr Lieben. Nun ist der erste Monats des Jahres schon wieder vorbei und ich dümpel hier immer noch mit meinen Rezensionen des l...