Das Licht n meiner Dämmerung - Sarah Saxx

Hello world!
Ich habe mich echt eine Weile nicht mehr hier bei euch gemeldet und das tut mir sehr Leid, aber ich hatte in letzter Zeit so viel zu tun, dass ich überhaupt nicht zum lesen gekommen bin. Vor kurzem habe ich die Bestätigung für mein Auslandssemester bekommen und ich bin sehr aufgeregt. Aber hier bin ich erstmal zurück mit einer neuen Rezension zu "Das Licht in meiner Dämmerung" von Sarah Saxx. Vielen lieben Dank an dich, Sarah, dass du mir das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hast. Ich hoffe euch geht es gut und ich hoffe, dass wir uns bald wieder hören bzw von einander lesen werden.
Alles liebe,
Lou 💖




Titel: Das Licht in meiner Dämmerung
Autor: Sarah Saxx
Genre: Romatik
Format: Taschenbuch 
Seiten: 404
Preis: 13,99€
ISBN: 978-3-7481-8125-5
Originalsprache: Deutsch
Ersterscheinungsdatum: 18.01.2019

Inhalt:
Eleonore Zander hat nicht nur den für sie wichtigsten Menschen verloren, sondern muss auch um ihr eigenes Leben fürchten. Auf der Flucht trifft sie auf den mürrischen Ethan McConnor, der zurückgezogen in den Wäldern am Fuße der Rocky Mountains lebt. Er bietet ihr Zuflucht an, als sie schwer traumatisiert und zu Tode verängstigt am Straßenrand kauert. Mit seinen langen Haaren und dem dichten Bart wirkt er eher wild als vertrauenserweckend. Sein Blick ist düster, beinahe angsteinflößend, und doch bleibt Eleonore nichts anderes übrig, als ihm zu vertrauen.
Fernab der Zivilisation begibt sie sich in den Schutz dieses Mannes, dessen raue Schale sie nach und nach durchdringt. Aus Angst wird Neugierde. Aus Neugierde Interesse. Und aus Interesse Wertschätzung sowie eine tiefe Zuneigung, mit der sie beide nicht gerechnet haben. Besonders Ethan nicht, der seit seiner Kindheit niemandem wirklich nahe sein kann. Trotzdem gelingt es Eleonore, sein versteinertes Herz auf eine Weise zu berühren, dass er sie um jeden Preis vor der drohenden Gefahr retten will. Zur Not auch mit seinem Leben. 


Meine Meinung:
Zu aller erst möchte ich erwähnen wie unglaublich schön dieses Cover ist. Der lilane Hintergrund, der auf der linken oberen Ecke in ein helles rosa und in der rechten unteren Ecke beinahe ins schwarze übergeht symbolisiert das Licht, welches die Dunkelheit vertreibt und somit auch das Licht, welches die beiden Protagonisten rettet. Es erinnert an einen Sonnenauf- oder -untergang. Die schemenhaften Äste am Rand stehen, meiner Meinung nach, für das isolierte Leben im dunklen Wald. Wie auch der Titel beschreibt das Cover eine eigene kleine Geschichte und symbolisiert das Licht in der dunklen Stunde, jemanden oder etwas der zur Rettung kommt, wenn man in einer schwierigen Situation steckt. Der Klappentext baut bereits etwas Spannung auf und gibt einen kleinen Ausblick auf einen möglichen Handlungsweg der Geschichte, hält das Ende jedoch relativ frei. 


Von dieser anfänglichen Spannung, die sich auch durch die ersten Kapitel gezogen hat, merkt man im Lauf der Geschichte nichts mehr. Diese kehrt erst gegen Ende wieder komplett ein. Dafür steht hier nun die Beziehung der beiden Protagonisten im Vordergrund und wie sich ihre Gefühle verändern. Jedoch muss ich an dieser Stelle gestehen, dass es mir zwischendurch etwas zu lang war. Ab einem bestimmten Punkt zog sich die Handlung in die Länge, wo sie meiner Meinung nach nicht hätte noch mehr ausgestreckt werden müssen. Man merkt an dieser Stelle, dass Sarah Saxx eine Autorin für Liebesgeschichten ist und die Spannungsebene der Grundidee etwas im Sande verlaufen ist, was aber auch nicht schlimm ist, schließlich lesen wir ihre Bücher schließlich wegen der Romantik. Der Schreibstil war wie immer herzlich und zum dahinschmelzen. Die Gefühle sind nur so dahin geflogen und man hat die Funken richtig knistern gehört. 


Ein Charakter ist mir dieses Mal sehr ans Herz gewachsen. Nämlich Heathcliff. Er wirkte auf mich wie der liebe nette Opi von nebenan. Man kann ihm alles anvertrauen und er ist immer für einen da, steht mit Rat und Tat zur Seite. Sein großes Herz und sein Verhältnis zu Ethan haben mich weich werden lassen und ich war von der ersten Sekunde an verzaubert. Und es wurde immer weicher je mehr ich von der Geschichte gelesen habe. Ethan und Eleonore waren auch sehr liebenswerte Charaktere, jedoch ab und zu ziemlich anstrengend, weil sie einfach nur stur waren. Aber genau das hat die beiden ausgemacht. Sie teilen beiden ähnliche Vergangenheiten, die trotzdem unterschiedlicher nicht sein könnten und sind unterschiedlich damit umgegangen, sodass sie nun zwei komplett unterschiedliche Charaktere sind, die lernen müssen miteinander klarzukommen. 


Fazit:
Alles in allem ist "Das Licht in meiner Dämmerung" ein sehr gelungenes Buch. Es hat mir die kalte Jahreszeit versüßt und die früheinsetzende Dunkelheit vertrieben. Das Buch erhält von mir 4/5 🌟. 

Zur Autorin:
Sarah Saxx ist eine Autorin aus Österreich, die eine Vorliebe für romantische Bücher hat, was letztendlich auch der Grund war, wieso sie selbst nun unter dem Pseudonym Sarah Saxx schreibt. Mehr zu ihr erfahrt ihr hier.

"Mein kleiner grüner Kaktus steht draußen am Balkon."-Jinyoung

Come and get it, Got7!

Es war ein sehr verrückter Tag, wie mir heute, beinahe 3 Monate später, auffällt. Am Tag zuvor hatte ich mich nämlich noch mit einer Freundin getroffen, die ich schon ewig nicht mehr gesehen hatte und wir haben uns in einer Bar zusammengesetzt und viel gequatscht. Dementsprechend war meine Nacht kurz, als am nächsten Morgen meine beste Freundin Jasmin vor der Tür stand und ihre Sachen bei mir ablegen wollte. Wir hatten eine Menge Spaß. Jedoch mussten wir uns unglaublich beeilen, da wir, bevor wir zum Bahnhof wollten noch zu meinen Großeltern Mittag essen wollten. Letztendlich wurde die Zeit jedoch etwas knapp und es wurde ziemlich hektisch. Denn wir hatten am Bahnhof zwei Freunde, mit denen wir zusammen zu dem Konzert fahren wollten. Ich kannte die beiden bis zu diesem Zeitpunkt nicht, aber sie sind mir schnell ans Herz gewachsen. Wir haben uns von Anfang an gut verstanden und sehr viel gelacht. 
Wir hatten noch einige Zeit vor dem Konzert, weshalb wir einige Bilder gemacht haben und ein paar Freebies eingesammelt haben. Währenddessen hatte ich bereits meine ersten Konversationen zu meinen Auslandssemester mit einer anderen Freundin. Nachdem wir eine längere Zeit umher gelaufen sind und uns gut über viele verschiedene, aber hauptsächlich Got7 & Kpop, Themen unterhalten. Das Tourshirt haben wir vor dem Konzert gekauft und es ging viel schneller als die letzten Male. Irgendwann entstand sogar wieder ein "Random Dance Play", wo viele Fans und Tanzliebhaber sich zusammen gefunden haben um verschiedene Choreos von berühmten Kpop Songs zu tanzen. Die Lieder wurden, wie der Name bereits sagt zufällig gespielt und so änderten sich oft Interpreten und Songs untereinander ab. Einige der Choreos konnte ich auch zum Teil, habe mich jedoch nicht getraut sie in der Masse zu performen, da die Schritte nicht 100% sicher waren. Trotzdem hat es unglaublich viel Spaß gemacht bei den anderen mit zu zusehen und im Hintergrund die Songtexte mitzusingen. Es war einfach ein schöner Moment so viele Fans einer Gruppe auf einem Haufen zu sehen, wie alle Spaß haben. Musik verbindet eben! 
Kurz darauf wurden auch die Türen zur Halle geöffnet und der Einlass begann. Wir vier wurden von einander getrennt, da wir jeweils zu zweit Plätze von einander bekommen hatten und nun unsere Plätze suchen mussten. Zufälligerweise saßen wir im gleichen Block, wie eine weiter Freundin von uns, die wir auf dem Stray Kids Konzert einige Monate zuvor kennengelernt hatten. Wir haben uns auch noch kurz vor dem Konzert unterhalten und viel gelacht. Dann ging das Konzert auch schon los. Es wunderte mich nur, dass die Reihen vor unserer alle leer waren und auch die Security darauf geachtet hat, dass diese Plätze frei blieben. Bis heute frage ich mich, wieso das Ganze. Als das Konzert begonnen hatte, traten mir automatisch die Tränen in die Augen und ich habe zum einen mit mir gerungen nicht zu weinen und zum anderen ist mir wieder eingefallen wie gut die Musik der 7 jungen Männer ist.
Diese Chaoten sind so liebenswert und freundlich auf der Bühne und zu ihren Fans. Ihre Versuche Deutsch zu sprechen haben die Halle zum Toben gebracht und auch ich musste aufpassen vor Verzückung nicht laut zu quietschen. Ein Satz den ich wahrscheinlich nie vergessen werde nach diesem Abend ist "Mein kleiner grüner Kaktus steht draußen am Balkon" aus einem deutschen Lied. Jinyoung sagte diese Zeile nach einer kurzen Danksagung von einem Mann, der seiner Meinung nach nicht gut mit Worten umgehen kann, und damit hatte er den Lacher des Abends auf seiner Seite. Doch auch Jackson lies es sich nicht entgehen, die Halle zum Feixen zu bekommen in dem er immer wieder die deutsche Vokabel "Guten Tag" in den unpassendsten Momenten wiederholte. Das die Jungs alles für ihre Fans tun hat uns vor allem auch JB an diesem Abend gezeigt, der trotz einer angeschlagenen Stimme alles gegeben hat, was er konnte und sogar niedergeschlagen war, dass er, für einen wichtigen Tourstop für ihn selbst, nicht 100% geben konnte. Doch was wären wir für Fans, wenn wir nicht versucht hätten ihn daraufhin aufzuheitern. Auch die Jungs haben während der Show immer wieder versucht ihn aufzuheitern und haben mit ihm herumgealbert oder auch einfach nur nach ihm gesehen, weil es ihm nicht gut ging. Zur Zugabe ist er schon gar nicht mehr mit auf die Bühne gekommen, was alle in der Halle in Sorge versetzt hat. Nach dem Konzert gab es dazu jedoch einen Tweet, dass es ihm gut ginge und alles nur halb so schlimm sei. Naja....Pass bloß auf dich auf! Worüber man jedoch nicht streiten konnte, war die bombastische Musikauswahl der Setlist. Denn neben neuen Hits, wie "Eclipse", "Page" oder "Miracle", haben sie auch Klassiker, wie "Just Right", "Stop Stop It" oder "Girls Girls Girls", performt. Dieser Abend war einfach unglaublich und keiner der Anwesenden wird diesen so schnell vergessen. 

Das Konzert kann in einem Wort beschreiben werden:überwältigend. Es hat mich komplett aus der Bahn geworfen. An diesem Tag habe ich erneut festgestellt, wie sehr ich diese 7 Idioten doch liebe und wie sehr mir ihre Musik in dem letzten Jahr geholfen hat. Zwar habe ich sie in den letzten Monaten etwas vernachlässigt, habe jedoch alle Projekte von ihnen unterstützt. Es war einfach ein unglaubliches Gefühl zu wissen, dass mit dieser Band 2018 alles angefangen hat und ihr Musikgenre nun einen enormen Platz in meinem Leben eingenommen hat. Got7 wird für immer einen großen Teil meines Herzens einnehmen und sie werden mich immer begleiten, auch wenn mir das in manchen Momenten nicht so vorkommt. Ich bin einfach so unfassbar dankbar diese Band kennen- und lieben gelernt zu haben.



Ich kann es immer noch nicht glauben, dass ich das Glück hatte diesen unfassbar tolle Band zwei Mal sehen zu dürfen. Bis bald 


Lou💖




Und falls du nicht weißt, wer Got7 ist hier ein paar Infos: Got7 ist eine 7 köpfige Band mit den Mitgliedern Mark, JB, Jackson, Jinyoung, Youngjae, Bambam und Yugyeom. Sie debütierten am 16.01.2014 bei JYP. Ihre Fans werden als IGot7 oder Aghase bezeichnet. Mehr zu ihnen könnt ihr zum Beispiel hier finden.

"Stay, you guys are our sunshine."- Bang Chan

Es ist einfach Verrückt!

Seit die Tourdaten für die Europatour angekündigt wurden waren, sind meine Gefühle Salti gesprungen. Ich war so aufgeregt und hatte schon Monate vorher eine unbeschreibliche Vorfreude auf dieses Konzert. Doch der erste Dämpfer kam bereits als ich erfahren hatte, wie 'wenig' Menschen in die angegebene Halle in Berlin passten. Zwar sind 4500 Menschen immer noch eine Menge, aber für eine gehypte Band ist dies nicht. Da ich selten Glück habe bei gehypten Künstlern Karten zu bekommen, war ich etwas zurückhaltender. Natürlich stirbt die Hoffnung bekanntlich zuletzt, aber ich wollte nicht zu sehr enttäuscht werden, da ich diese Band nun schon seit einiger Zeit verfolge und sehr ins Herz geschlossen hatte. Sie haben mir über eine schwierigere Zeit in meinem Leben hinweg geholfen, in der ich selbst nicht genau wusste, was ich wollte oder wer ich eigentlich war und ihre Musik hat mir unglaublich viel Kraft gegeben und gezeigt, dass es manchmal okay nicht zu wissen, wer man ist oder was man möchte, aber das es wichtig ist dabei man selbst zu bleiben. Meine beste Freundin Jasmin hat jedoch nie die Hoffnung aufgegeben und sogar noch Pre-Sale-Codes von irgendwoher organisiert. Also wappneten wir und für den angegeben Pre-Sale Termin und wussten bereits, dass, egal ob wir Karten bekommen würden oder nicht, wir weinen würden. Tatsächlich haben wir es am Ende sogar geschafft zwei Stehplätze zu ergattern, was im Nachinein ein echtes Glück war, da wirklich viele Leute versucht haben Karten zu erwerben.Ich hatte ein echtes 1000-Watt Lächeln auf den Lippen als die Bestätigung von Eventim ein ging und die Karten einige Tage später in meinem Briefkasten lagen. Aber später, direkt nach dem Pre-Sale und dem normalen Verkauf, flogen schon die ersten Fetzen auf Twitter und alle schoßen gegen My Music Taste. Ich muss dazu sagen, dass die Organisation wirklich schrecklich gewesen ist, vor allem als es beim eigentlichen Verkaufstermin hieß, es gäbe keine Karten mehr und sie wären alle beim Pre-Sale bereits rausgegangen. Dies war eine Nachricht des Unmöglichen in meinen Augen. Sofort fingen alle an sich über Twitter zu beschweren und nach Leuten zu suchen, die Karten verkaufen oder tauschen würden. Es war ein Disaster. Jedoch gab es eine gute Sache, denn ich fand auch über Twitter und unter dem selben Hashtag eine Gruppe von Leuten, die alle auf das Konzert gingen. Sie sind mir in der kurzen Zeit sehr ans Herz gewachsen und es war unglaublich schön und sehr witzig alle an dem Tag vor der Halle zu treffen. 

Jasmin und ich fuhren, wie schon einige Wochen vorher, um die Mittagszeit los und waren sehr aufgeregt. Die Anspannung war greifbar. Zudem sollte es an diesem Tag  heftig regnen, weshalb wir noch Regencapes eingepackt hatten, zum Glück wie sich später herausstellte. Im Vorfeld haben sich in der Gruppe breits kleine Untergruppen gebildet, je nachdem wann wir uns für das offizielle Numbering anstellen würden und wo wir dann stehen würden. Jasmin und ich gehörten zu #teambackspot. Gegen zwei waren wir dann auch in Berlin angekommen und die Aufregung wurde immer größer. Als wir in der Schlange für den Merch standen, bekamen wir bereits das erste Mal zuwachs, da mein erstes Schützlingskind ankam. Denn Jasmin und ich hatten uns bereit erklärt jeweils zwei Personen aus der Gruppe mit hineinzunehmen. Zusammen suchten wir uns dann einen freien Platz in der Nähe der Halle, wo wir gleich noch ein paar andere Mitglieder der Grupper trafen, die wir an den selbstgemachten Shirts erkannten. Wir kamen alle ins Gespräch und setzten uns letzendlich dort auf den Boden in einen Kreis. Dieser wurde immer und immer größer, weil immer mehr und mehr Leute dazukamen. Die Unterhaltungen waren rege und es wurde viel gelacht. Wir haben uns alle gut verstanden und hatten eine Menge Spaß. Zwischendurch kamen immer mal wieder Leute vorbei, die ihre letzten Freebies verteilten. Auch einige von uns verteilten kleine Geschenke über die wir uns alle sehr gefreut haben. Die waren wirklich sehr süß. Doch plötzlich zog sich alles zu und es fing an zu schütten wie aus Eimern. Gerade als wir uns bei der Mercedes Benz Arena untergestellt hatten. Gott sei Dank durften wir alle in die Vorhalle der Arena und dort warten. Nun mussten die Mitarbeiter schnell umplanen, da der Regen nicht aufhörte und der Einlass bald anstand. Bevor jedoch irgendwas feststand, sind Jasmin, unsere Schützlinge und ich, in unseren Regenjacken nochmal zur Arena gelaufen um uns dort ein Bändchen mit einer Nummer zu holen. Ich hatte die Nummer 1545. Als wir wieder zurück kamen, hatte sich unser #teambackspot auf die andere Seite verlagert. Etwas weiter über uns baten die Mitarbeiter nun um Ruhe damit sie uns ihren neuen spontanen Plan unterbreiten konnten. Doch in dem kleinen Vorraum war es einfach viel zu laut, weshalb wir es mit dem Schweigefuchs versucht haben und am Ende haben alle mitgemacht und es hat auch noch funktioniert....Willkommen in Deutschland würde ich sagen. Nun wurden, zuerst die VIPs und dann die normalen Stehplätze, in hunderter Schritten rübergeholt. Wir hatten den Rest der Gruppe bereits irgendwo in den Massen verloren und sasßen nun geschlossen bei den anderen Leuten, die die Bandnummer 1501 bis 1600 hatten. Wir unterhielten und angeregt und lachten auch viel bis zu dem Moment, wo unsere Nummern aufgerufen wurden und es los geht. Die Aufregung stieg wieder in allen hoch und man hörte von allen Seiten lautes geplapper und gekreische. 


Sobald die Lichter ausgingen und die Musik anfing zu spielen, fing Jasmin an zu weinen und lag in meinen Armen. Tatsächlich hatte ich damit gerechnet, dass auch ich anfangen würde zu weinen, da auch Monsta x mich zum weinen gebracht hatte. Jedoch kam es nicht so weit. Die Jungs haben mit ihrer Show die komplette Bühne abgerissen und das Publikum zum ausrasten gebracht. Wir haben getanzt, gelacht, geschrien, applaudiert und einfach nur unsere gemeinsame Liebe zu den Jungs und deren Musik herausgelassen. Es hat einfach unglaublich viel Spaß gemacht, auch wenn es viel zu schnell vorbei war. Besonders süß war es als sie versucht haben deutsch und englisch zu sprechen. In diesem Moment wurde mir erneut klar, wie viel diese Band mir bedeutet und wie viel ihre Musik mir eigentlich gegeben hat. Auch wenn es dieses Jahr nicht mit VIP Karten geklappt hat, bin ich froh überhaupt dagewesen zu sein und dieses Event mit so tollen Menschen gemeinsam erleben zudürfen. 




 


Nach dem Konzert haben wir uns von einigen verabschiedet und sind dann noch gemeinsam zum Bahnhof gelaufen, wo wir uns dann entdültig alle getrennt hatten als unsere Bahn kam. Sobald wir drinnen gesessen hatten und einige Male über unsere Konzertvideos drüber gesehen haben, fiel die ganze Anspannung von uns ab und mir fielen die Augen zu. Es war ein unglaublich schöner Tag den ich nie vergessen werde. 








Und falls ihr Stray Kids nicht kennt: Das ist eine neunköpfige Band aus Süd Korea unter dem JYP Entertainment. Sie besteht aus den Mitgliedern Bang Chan, Woojin, Lee Know, Changbin, Hyunjin, Han, Felix, Seungmin und I.N. Sie entstanden durch eine Survival Show mit demselbigen Namen und debütierten am 25.03.2018. Mehr zu ihnen könnt ihr zum Beispiel hier erfahren.

Idol - Gib mir die Welt - Kristen Callihan

Hi!
Ihr hört an einem Tag gleich zwei Mal von mir. Dies liegt daran, dass ich beide Bücher kurz hintereinander beendet und die Rezensionen gleich hintereinander geschrieben habe. Deshalb sind wir hier und ich hoffe ihr freut euch. Einen herzlichen Dank geht raus an den LYX Verlag und Netgalley, die mir das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben. Viel Spaß und bis bald, 
Lou 💘






Titel: Idol - Gib mir die Welt
Autor: Kristen Callihan
Reihe: VIP-Reihe 1
Verlag: LYX
Genre: Liebesroman
Format: EBook
Seiten: 357
Preis: 9,99 €
ISBN: 978-3-7363-0776-6
Originalsprache: Englisch
Ersterscheinungsdatum: 27.07.2018





Inhalt:
Er ist ein Rockstar. Die Welt liegt ihm zu Füßen. Doch er will nur sie.

Ruhig, unaufgeregt, zurückgezogen – so würde Libby Bell ihr Leben beschreiben. Doch das ändert sich, als sie eines Morgens einen fremden Typ in ihrem Vorgarten findet. Killian ist sexy und charmant – und ihr neuer Nachbar. Obwohl Libby sich nach dem Tod ihrer Eltern geschworen hat, niemanden mehr an sich heranzulassen, berührt Killian ihr Herz auf eine ganz besondere Art und Weise. Was Libby nicht weiß: Sie ist drauf und dran, sich in niemand anders als Killian James zu verlieben – Leadsänger und Gitarrist der erfolgreichsten Rockband der Welt …


Meine Meinung:
 Das Cover ist sehr ansprechend. Die vielen Farben in orange, blau usw. symbolisieren das Scheinwerferlicht in dem der Rockstar sich befindet. In diesem Fall ist es die Silhouette eines Gitarristen. Es passt sehr gut zum Inhalt des Buches und bleibt im Gedächtnis hängen. Durch die vielen Farben fällt es einem sofort auf und man möchte es sofort in die Hand nehmen, um es sich genauer anzusehen. Der Klappentext beschreibt humoristisch die Ausgangssituation der Handlung. Schon beim ersten Lesen des Textes auf der Rückseite musste ich schmunzeln und die Idee schien für mich etwas komplett neues zu sein. Auch der Titel passt sehr gut, da es um einen Frontman einer Rockband geht.


Die Handlung erinnert mich an eine typische Rockstargeschichte mit viel Romantik und Herz. Doch bereits der Anfang überraschte mich vollkommen und man wurde einfach in die Handlung hineingeworfen. Sofort hatte ich ein Schmunzeln auf den Lippen, da bereits die ersten Seiten schon wirklich lustig waren. Auch der Rest blieb spannend, da man zwar Vermutungen anstellen konnte, was passieren konnte, aber am Ende kam alles anders als geplant, was die Handlung spannender und interessanter gestaltete. Vor allem das Ende war das reinste Klischee, erwärmte jedoch mein Herz und ich konnte nur noch quietschen. Der Schreibstil war sehr angenehm und lies sich leicht und schnell lesen. Man musste mit den Protagonisten mitfiebern und man hat sich mit dem Setting und den Charakteren sehr wohl gefühlt.


Sowohl Libbie als auch Killian und seine Bandkollegen waren sehr liebenswerte Charaktere, die man nur mögen kann. Killian war der typische Rockstar, schien nun jedoch aufgebraucht, verletzt und am Ende zu sein. Auch Libbie schien am Anfang nicht zufrieden mit ihrem Leben zu sein und sich festgefahren zu haben. Sie hatte sich von ihrer ganzen Außenwelt abgeschnitten und dümpelte in ihrem kleinen Haus irgendwo im nirgendwo herum. Doch zusammen finden beide wieder auf die richtige Bahn und finden wieder eine Möglichkeit glücklich zu sein. Auch die Bandmitglieder von Kill John  und Scottie sind einem von Anfang an sympathisch und einem sofort ans Herz gewachsen.


Fazit:
Dieser Rosemunde-Pilcher-Groupies-bleiben-nicht-zum-Frühstück-Mix hat mir sehr gut gefallen und meine romantische, rockstarliebende Seite sehr glücklich gemacht. Das Buch bekommt von mir 4/5⭐.

Zur Autorin:
Kristen Callihan hat sich bisher vor allem mit Romantic Fantasy einen Namen gemacht. Game On ist ihr erster Ausflug in das Genre der zeitgenössischen Liebesromane. Der erste Band der Reihe wurde aus dem Stand ein Bestseller. Sie lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in der Nähe von Washington D.C. © Kristen Callihan

Extended Hope - Sarah Saxx

Willkommen zurück!
Wie geht es euch ihr Lieben? Ich habe im Moment noch Semesterferien und komme deshalb sehr viel zum lesen, wenn ich nicht gerade zeichne oder unterwegs bin. Weil mir bereits "Extended Trust" von Sarah Saxx so gut gefallen hat, habe ich beschloßen den zweiten Band gleich hinterher zu lesen. Ich möchte mich bei Sarah Saxx herzlich für das Rezensionsexemplar bedanken und wünsche euch nun viel Spaß bei dieser Rezension. Bis bald
Lou💖





Titel: Extended Hope - Hayley & Aaron
Autor: Sarah Saxx
Reihe: Extended-Reihe 2
Verlag: BoD
Genre: Liebesroman
Format: Taschenbuch
Seiten: 306
ISBN: 978-3739212708
Preis: 12,99 €
Originalsprache: Deutsch
Ersterscheinungsdatum: 28.06.2019






Inhalt:
Wozu braucht man einen Mann, wenn man einen originalgetreuen Abdruck des besten Stückes aus Latex in der Nachttischschublade hat und dieser noch dazu herausragende Dienste leistet? So zumindest denkt Hayley Adams, obwohl sie Aaron Guerra, dem Kumpel ihres Bosses, häufiger als sonst über den Weg läuft und er für ihr Sexspielzeug vor Jahren - ohne es zu wissen - Modell gestanden hat. Doch auch wenn Aaron charmant und sexy ist und seit Neuestem mit ihr flirtet, setzt sie alles daran, ihre Beziehung auf der freundschaftlichen Ebene zu belassen.

Hayley kann nicht leugnen, dass er eine gewisse Faszination auf sie ausübt, wäre da nicht der Familienfluch, der vielleicht auch auf ihr lastet. Zudem scheint Aaron ein richtiger Herzensbrecher zu sein und ist Gastgeber jener Partys, auf denen es keine Tabus gibt. Dass die Frauen völlig verrückt nach ihm sind, liegt also auf der Hand, und warum sollte er sich dann gerade für Hayley interessieren, an der das Außergewöhnlichste ihre rosaroten Haare sind?


Meine Meinung:
 Genau wie bei Band eins gefällt mir das Cover sehr gut. Auch das blasse blau ist ein schöner Farbton und passt sehr gut zu dem blassen pink des vorherigen Bandes. Die weißen Umrisse der Blumen geben ihm einen elegantes und edles Aussehen. und sorgt dafür, dass man das Buch eine längere Zeit einfach nur in der Hand halten und es ansehen möchte.  Dazu wirkt es auch nicht überladen mit den minimalistischen Details und der Schrift. Der Titel passt auch sehr gut und ich liebe das Wortspiel mit dem exklusiven Club "Extended", da dieser zum Inhalt eine wichtige Rolle einnimmt. Und auch der Titelteil "hope" wird eine wichtige Rolle in der Handlung spielen, denn in dieseem Band geht es um die Hoffnung an die Liebe und der Kampf darum. Auch hier beschreibt der Klappentext in kurzen Sätzen die Ausgangssituation der Protagonisten und lässt einen neugierig zurück, denn er besitzt einen gewissen Humor und Charme.




Die Handlung hat mir sehr zugesprochen. Sie war von vorne bis hinten gut durchdacht und hat Sinn ergeben. Sofort am Anfang war man schon komplett in der Story und das hat sich bis zum Ende nicht mehr geändert. Das ganze Hin und Her zwischen den beiden Protagonisten war durchaus sehr realistisch und Nerven aufreibend. Man konnte sich in Hayley sehr gut hineinversetzen, egal ob man dieselben Erfahrungen gemacht hat oder nicht. Aber jeder hat mal diese Phasen in denen man sich nicht sicher ist und jemanden braucht an dessen Schulter man sich anlehnen kann. Vor allem hat mich ihre Einsicht am Ende sehr überrascht und beeindruckt. An diesem Punkt wäre ich ihr am liebsten um den Hals gefallen. Auch Aaron war ein liebenswerter Charakter, denn er hat alles versucht um für Hayley dazusein und alles möglich zu machen. Er hat gekämpft bis er geschlagen am Boden lag. Auch Nebencharaktere, wie Irina oder Jenny hat man im Lauf der Handlung sehr lieb gewonnen und sie sind einem einfach ans Herz gewachsen. Der Schreibstil war gut. Es hat sehr viel Spaß gemacht die Geschichte zu verfolgen und man musste einfach mitfiebern. Es war fast als wäre man ein kleiner Teil der Geschichte.

Fazit:
Mit dem zweiten Band der Extended-Reihe konnte Sarah Saxx mal wieder konplett überzeugen und hat mit "Extended Hope" einen locker leichten Sommerroman für den Strand geschaffen. Das Buch erhält 4/5⭐ von mir.


Zur Autorin:
Ich wurde 1982 geboren und lebe mit meinem Mann, unseren beiden Töchtern, einem schokobraunen Labrador und zwei schneeweißen Katzen in Oberösterreich in einem kleinen, idyllischen Kurort.
Seit ich denken kann, liebe ich Bücher. Meine Vorliebe für romantische Romane und der Wunsch nach noch mehr Geschichten, die das Herz berühren, war schließlich der Auslöser, meine eigenen Ideen und Gedanken niederzuschreiben. Unter dem Pseudonym Sarah Saxx möchte ich die Gefühle, die ich beim Schreiben empfinde, an meine Leser weitergeben.

Extended Trust - Sarah Saxx

Hey!
Der Juli ist beinahe vorbei und um diesen lesereichen Monat gut abzuschließen gibt es heute noch eine Rezension von mir. Ich freue mich sehr euch dieses Buch vorstellen zu dürfen. Ein großer Dank geht hier an Sarah Saxx, die mir das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat. Ich wünsche euch nun viel Spaß mit dieser Rezension und bis bald...
Lou 💖





Titel: Extended Trust - Charlotte & Trenton
Autor: Sarah Saxx
Reihe: Extended-Reihe 1
Verlag: BoD
Genre: Liebesroman
Format: Taschenbuch
Seiten: 355
Preis: 12,99 €
ISBN: 978-3-903286-01-6
Originalsprache: Deutsch
Ersterscheinungsdatum: 11.04.2019






Inhalt:
Allein die Vorstellung, mit Männern intim zu werden, löst bei Charlotte Young seit Jahren Panik aus. Um sich endlich von dieser zu befreien, wählt sie eine ungewöhnliche Selbsttherapie, die sie geradewegs ins Extended führt - einen exklusiven Club, der sich ausschließlich um die sexuellen Bedürfnisse von Frauen kümmert.
Hier trifft sie auf Trenton Parker: Clubbesitzer, Barkeeper und Callboy. Bei Charlotte spürt er sofort, dass sie keine gewöhnliche Kundin ist. Denn obwohl sie den Vertrag für Mitglieder unterschreibt, weist sie ihn zurück, was nicht nur einen ungeahnten Reiz auslöst, sondern Gefühle in ihm weckt, mit denen er nicht gerechnet hätte ...
Er setzt alles daran, aus Charlottes widersprüchlichem Verhalten schlau zu werden und ihr Vertrauen zu gewinnen. Und auch sie sucht immer wieder seine Nähe. Doch was, wenn ihre seelischen Wunden tiefer reichen, als er erahnen kann?



Meine Meinung:
Bereits als mich das Buch erreicht hatte, war ich komplett in das Cover verliebt. Es ist einfach so unglaublich ästhetisch und sieht so schön im Regal neben den anderen Büchern aus. Das sanfte Rosa verbunden mit den weißen Umrissen der Blumen weißt etwas sehr elegantes auf und sorgt dafür, dass man das Buch eine längere Zeit einfach nur in der Hand halten und es ansehen möchte.  Dazu wirkt es auch nicht überladen mit den minimalistischen Details und der Schrift. Der Titel passt auch sehr gut und ich liebe das Wortspiel mit dem exklusiven Club "Extended", da dieser zum Inhalt eine wichtige Rolle einnimmt. Und auch der Titelteil "trust" wird eine wichtige Rolle in der Handlung spielen. Der Klappentext auf der Rückseite hatte mich von der ersten Sekunde an in seinem Bahn. Er beschreibt uns knapp die Ausgangssituation der Protagonisten und knapp den Konflikt, der sich hier eröffnet. Er macht sofort neugierig auf mehr und zu dem schönen Cover kommt nun noch ein schöner Inhalt. 


Der Anfang schien für mich etwas neues. Noch nie habe ich eine Geschichte gesehen, die sich mit so einer Thematik beschäftigt hat bzw. deren Charaktere sich so gestaltet haben. Es hat mir sehr gut gefallen und vor allem ist die Zeit, die ich im Zug mit lesen verbracht hatte, wie im Überschall, vergangen. Jedoch entwickelte sich die Geschichte in eine andere Richtung als ich anfänglich erwartet hatte und ich hatte zwischendurch teilweise das Gefühl mich im Kreis zu bewegen mit der Handlung und nicht wirklich voranzukommen. So empfand ich auch die Sache mit Debora anfänglich als unpassend und wusste nicht ganz, was ich damit anfangen sollte. Jedoch je weiter man gelesen hat, desto mehr nahm die ganze Sache Form an und passte immer besser hinein. Zum Ende hin konnte mich das Buch dann wieder richtig überzeugen. Die gesamte Handlung war einfach bezaubernd. 


Der Schreibstil gefiel mir mal wieder sehr gut. Er ließ sich flüssig lesen und man flog förmlich durch die Seiten. Ich hatte teilweise Schwierigkeiten das Buch aus den Händen zu legen. Es hat einfach sehr viel Spaß gemacht mit den Charakteren mitzufiebern und mehr über sie herauszufinden. Ich persönlich konnte mich sehr gut mit Charlotte identifizieren und sie war einfach ein so lieber und angenehmer Charakter, dass man es nur genießen kann sie auf ihrer Reise zum Glück zu verfolgen. Auch Trenton war ein liebenswerter und romantischer Charakter, auch wenn ich dies nicht von ihm erwartet hätte, da er ein Barkeeper und Besitzer eines angesagten Clubs ist. Seine Hingabe und Leidenschaft für Charlotte war einfach herzerwärmend. Doch auch Nebencharaktere wie Hayley, Ella und Jared, über die wir in den nächsten Bänden noch mehr erfahren werden, waren auf ihre eigene Art toll. 


Fazit:
Extended Trust ist ein wunderbares Buch für den Urlaub auf Balkonien oder am Strand. Egal, wo du bist oder was du machst, dieses Buch ist ein totaller Renner für zwischendurch und macht Lust auf mehr. Ich freue mich schon auf die nächsten Bände. Dieses Buch erhält von mir 4/5⭐ und eine riesige Leseempfehlung.


Zur Autorin:
Ich wurde 1982 geboren und lebe mit meinem Mann, unseren beiden Töchtern, einem schokobraunen Labrador und zwei schneeweißen Katzen in Oberösterreich in einem kleinen, idyllischen Kurort.
Seit ich denken kann, liebe ich Bücher. Meine Vorliebe für romantische Romane und der Wunsch nach noch mehr Geschichten, die das Herz berühren, war schließlich der Auslöser, meine eigenen Ideen und Gedanken niederzuschreiben. Unter dem Pseudonym Sarah Saxx möchte ich die Gefühle, die ich beim Schreiben empfinde, an meine Leser weitergeben. Mehr zu ihr könnt ihr auf ihrer Website nachlesen.

Redwood Love - Es beginnt mit einer Nacht - Kelly Moran

Hallo ihr Lieben!
In den letzten Tagen war bei mir eine Menge los. Ich war in Hamburg beim Sommerfest des Kyss Verlags und danach einige Tage an der Ostsee. Es war unglaublich schön und ich würde es jeder Zeit wiederholen. Im vorraus möchte ich mich beim Kyss-Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken, welches sie mir zur Verfügung gestellt haben und wünsche euch nun viel Spaß bei der Rezension zu "Redwood Love-Es beginnt mit einer Nacht". Bis bald
Lou💖

 


Titel: Redwood Love - Es beginnt mit einer Nacht
Autor: Kelly Moran
Reihe: Redwood Love Band 3
Verlag: KYSS
Genre: Liebesroman
Format: Paperback, Klappenbroschur
Seiten: 362
Preis: 12,99 €
ISBN: 978-3-499-27540-1
Originalsprache: Englisch
Ersterscheinungsdatum: 23.10.2018





Inhalt:
Tierarzt Drake O‘Grady ist in Redwood aufgewachsen. Dieser kleine Ort an der Küste von Oregon ist sein Zuhause, hier hat er die schönsten, aber auch die schlimmsten Erfahrungen seines Lebens gemacht. Zoe Hornsby stand ihm dabei immer zur Seite. Sie ist die wichtigste Person in seinem Leben, auch wenn sie ihn öfter zur Weißglut bringt, als er zählen kann. Sie raubt ihm einfach den Verstand. Sodass er etwas vollkommen Verrücktes tut. Wie Zoe zu küssen ...

 Meine Meinung:
 Wie bereits bei den anderen beiden Bänden gefällt mir das Cover unglaublich gut. Die Holzoptik verleiht dem Ganzen eine robuste Ausstrahlung und das Gefühl von einer Terrasse im Wald. Dazu kommen die Bilder, welche teilweise schon kleine Szenen aus der Geschichte verraten oder mit den Figuren zu tun haben. Es verleiht dem Buch eine heimliche Atmosphäre. Man hat das Gefühl auf der Terrasse zu sitzen und alte Familienfotos anzusehen, während im Garten die Hunde herumlaufen und die Familie mit einem zusammen ist. Der Titel passt gut zu der Geschichte, da eine Nacht, bzw. in diesem Fall sogar mehrere Nächte, alles für die Protagonisten verändert haben. Der Klappentext macht neugierig auf das, was geschehen wird in dem Buch. Er verrät nur das Nötigste ohne zu viel vorweg zu nehmen, was ich gut finde. Man kann sich denken, was passieren könnte, wird dann jedoch beim lesen eines besseren belehrt und total überrascht. 


Die Handlung hat mich sehr überrascht. Ich wusste nicht, was mich erwarten würde oder in welche Richtung es sich entwickeln würde. Man musste die gesamte Zeit mitfiebern. Die gesamte Handlung schien durch die Vergangenheit der Protagonisten schwietig zu werden, schaffe es am Ende jedoch mich komplett zu überzeugen und hat mein Herz im Sturm erobert. Man konnte sich sehr gut in die Charaktere hineinversetzen, hat ihre Probleme und Ängste gut verstanden und konnte die Reaktionen darauf realistisch einschätzen. So ist mir Drake bereits im ersten Band richtig ans Herz gewachsen und ich habe mich schon seit dem ersten Moment unglaublich auf seine Geschichte gefreut. Denn er schien einfach verschlossen und unnahbar, was in mir das Bedürfnis geweckt hatte, hinter seine Fassade zu blicken und herauszufinden, wer er wirklich ist. Genau das konnte ich im dreitten Band tun. Er ist ein herzlicher Mensch, der mit voller Seele liebt und leidet und es nicht versteckt. Zoe ist eher das Gegenteil. Sie pocht auf ihre Selbstständigkeit und stößt oft die Menschen von sich, die sie am meisten liebt. Durch die Erkrankrung ihrer Mutter ist nichts mehr wie es mal war und das macht auch Zoe sehr zu schaffen. Besonders gut finde ich die Charakterentwicklung, die Zoe im Laufe des Buchs durchmacht. Von anfänglicher Abkapselung und Einzelkämperei bleibt zum Ende eine gutdurchdachte Änderung über. 


Der Schreibstil lässt sich flüssig lesen und lässt einen das Buch verschlingen. Am liebsten würde man es nicht mehr aus der Hand legen und nur noch lesen. Die Aurotin schafft es das Kleinstadtfeeling nach Hause zu liefern, sodass man sich dazugehörig fühlt. Als würde man zu  der Clique rund um Zoe, Avery und Flynn gehören und jeden Abend mit ihnen im Shooters sitzen. Das hat mir einfach sehr gut gefallen.


 Fazit:

Alles in allem war dieses Buch, genau wie seine beiden Vorgänger, ein Wohlfühlbuch zum lieb haben und drin versinken. Das Buch erhält 4/5 ⭐von mir. 



 Zur Autorin:
 Kelly Moran lebt mit ihren drei Söhnen in South Carolina, in den Südstaaten der USA. Sie gehört der Autorenvereinigung der Romance Writers of America an und wurde schon mit diversen Preisen ausgezeichnet. Ihre Trilogie «Redwood Love» über drei Tierärzte in einem kleinen Ort in Oregon wurde von Kritikern und Lesern begeistert aufgenommen. So urteilte beispielsweise die RT Book Reviews über Band 1: «So voller Wärme und Gefühl, dass man sich unweigerlich verliebt …» Die Bücher standen etliche Wochen auf der Bestseller-Liste des Spiegels. Nun erscheint mit «Redwood Dreams» ein Spin-Off zur Erfolgstrilogie.

"You are too beautiful to cry" - Kihyun

Meine Gefühle fahren eine Achterbahn!


Ich weiß gar nicht wie ich anfangen soll, weil der Tag gestern mich von Anfang bis Ende einfach so mitgenommen und glücklich gemacht hat. Ich war schon auf einigen Konzerten gewesen in den letzten Jahren und sogar in den letzten Monaten, weil dies ein Ort ist an dem ich einfach für kurze Zeit alles vergessen, was in meinem Alltag sonst so passiert und Spaß haben kann. Es ist wie eine Zuflucht um für einen kurzen Moment die ganzen Probleme zu vergessen und einfach nur das Leben und den Moment zu genießen. Doch keines der bisherigen Konzerte kommt an das gestrige heran. Es fing schon morgens damit an, dass ich es auf der einen Seite kaum glauben konnte, dass es bald los geht und auf der anderen Seite gar nicht los wollte, weil ich nicht wollte, dass es bald wieder vorbei ist. Allein die Frage, was ich tragen wollte, hat mich schon richtig gestresst, da Konzerte immer warm werden, wir aber vorher noch einige Stunden vor der Arena warten würden und es regnen sollte. Letzendlich ist es eine lange Stoffhose und ein einfaches schwarzes Shirt gewurden, über welches ich meine gelbe Regenjacke gezogen habe. Es war vollkommen passend, was ich an hatte. Während ich mein Makeup noch machte, kam auch meine beste Freundin und hat mir ihr Glitzer ausgeliehen, welches ich mir auf die Wangenknochen gegeben habe. Denn ein bisschen Glitzer macht das Leben immer besser. Doch wir mussten uns beeilen, da unser Zug bald fuhr und am Bahnhof noch eine weitere Freundin auf uns gewartet hat mit der wir das Konzert gemeinsam besuchen wollten. Mit unseren "Free Hugs"-Schildern bewaffnet, machten wir uns also auf den Weg zum Bahnhof, wo wir ganz knapp unsere eigentliche Bahn verpassten, die bis Berlin durchgefahren wäre. So mussten wir nun auf eine andere Bahn umsteigen, bei der wir einen kurzen Zwischenstopp in Roßlau einlegen mussten um die Bahn zu wechseln. Für diese Zeit hatte sich meine Nervosität etwas gelegt und ich war recht entspannt. Ungefähr gegen drei Uhr nachmittags kamen wir in Berlin an und es schüttete wie aus Eimern. Na toll! 


Zum Glück hörte einige Minuten später wieder auf, sodass wir unbeschadet bis zur Halle laufen konnten. Da durfte natürlich das erste Selfie des Tages nicht fehlen, um diesen Tag festzuhalten. Es war schon eine Menge los, als wir ankamen. Zuerst haben wir Dailyne in die Warteschlange für den Stehplatzbereich gebracht, ehe Jasmin und ich uns auf den Weg gemacht haben um unsere Freebies, die wir über Twitter bereits angemeldet haben, abzuholen. Ich denke ich muss nicht explizit beschreiben, dass dies bei der Menge an Menschen nicht so einfach war. Doch trotzdem haben wir alle gefunden. Sie waren sowas von lieb und ich habe mich sehr gefreut diese Menschen kennenzulernen. Zudem haben wir auch einige Komplimente für unsere Schilder bekommen und eine Menge Umarmungen. An dieser Stelle möchte ich mich nochmal bei den ganzen Monbebes bedanken, die sich die Mühe gemacht haben die Freebies zu machen und sie kostenlos zu verteilen. Das war eine super süße Idee. Danach haben wir uns wieder zu Dailyne in die Schlange gesellt, damit sie die nächsten Stunden nicht allein verbringen muss, zumal wir auch zusammen gekommen sind, da gehört es sich nicht sie einfach allein zu lassen. Doch auch in der Schlange haben wir ein paar Leute kennengelernt mit denen das Warten erträglicher geworden ist. Während wir dort so standen, haben an einigen Ecken random dance plays angefangen und wenn ich auch nur einen Tanz auswendig könnte, hätte ich mitgemacht. Ich finde diese Idee so cool und ich liebe tanzen. Jedoch kann ich nur kleine Teile der Tänze, weshalb es sich nicht lohnen würde. Als die Türen für den Stehplatzbereich geöffnet wurden, haben Jasmin und ich uns aus der Reihe geschlichen, da wir nicht in diesen Bereich gehörten und haben uns an eine Schlange für die Sitzplätze angestellt. Auch hier muss ich sagen, dass alles super gesittet abgelaufen ist und Monbebes echt human sind. Es gab kein Drängen und kein Gequängel. Als eineige Türen nicht geöffnet wurden, haben uns sogar einige ohne Gezetter im Reisverschlussprinzip mir in ihre Reihe gelassen. 

Unser erster Stop war der Merchstand, wo wir eigentlich Tourshirts kaufen wollten, die aber bereits ausverkauft gewesen waren, was meine Stimmung ein bisschen gedrückt hat. Es hat mich traurig gemacht, war aber nicht mehr zu ändern. Eine Person hat meine Stimmung jedoch wieder gehoben. Nämlich eine schlaksige Person in einer der Viploungen in einem weißen Hoodie. Diese winkte zu uns Fans hinunter und alle fingen an zu kreischen, weshalb alle vermuteten, dass es einer aus Monsta x gewesen sein muss. Zuerst haben wir gar nicht gecheckt wieso alle auf einmal loskreischen. Jedoch vermuteten wir es wäre Hyungwon gewesen, da einige Tage zuvor bekannt gegeben wurde, dass er gesundheitlich nicht auf der Höhe ist und deshalb auch an einer britischen Morgensendung nicht teilnehmen konnte. Wer der Typ in dem weißen Hoodei am Ende war und was er mit der ganzen Winkaktion bezweckt hatte, bleibt wohl ein Geheimnis. Jedoch hat er es geschafft, dass sich meine Meinung rapide steigert. Nun fing langsam die Nervosität und die Vorfreude wieder an und ich war so hibbelig, dass ich mich kaum auf meinem Stuhl halten konnte. Dann war es auch endlich soweit und die Show fing an. Da hatte es mich auf einmal richtig erwischt, denn ich konnte meine Tränen nicht mehr zurückhalten und habe während sie den ersten Song "Shoot out" berformt haben bereits geheult wie ein Baby. Dies ist mir vorher noch nie passiert und ich war in diesem Moment ein bisschen überfordert mit der ganzen Sache. Zum Glück hört man mich nicht auf dem Video schluchzen.....haha. Jedoch war "Shoot out" das erste Lied, welches ich von Monsta x richtig geliebt habe und welches mich in das ganze Fandom gebracht hat, plus die Tatsache, dass ich die Band, die mich in den letzten Monaten unglaublich begleitet hatte und mir durch einige schwere Momente geholfen hat, live sehe. In mir sind alle Dämme gebrochen und es war entgültig vorbei. Heulend brüllte ich den Text des Liedes mit und konnte mich danach nur schwer wieder zusammenreißen. Meine Mascara lief in schwarzen Tränen über meine Wangen und meinen Glitzer habe ich mir danach mit den Tränen abgewischt. Doch das restliche Konzert war die reinste Fahrt bergauf. Mit jedem Lied war ich mehr angekommen und habe jede Sekunde genossen.

Es war eine richtige Party und ab der Hälfte konnte ich mich nicht mehr auf dem Stuhl halten und musste einfach mittanzen. Das laute Mitbrüllen der Texte und das bewegen der Schultern reichte nicht mehr aus. Ich stand da und brüllte vor mich hin, während ich im Takt der Musik meine Arme und meinen restlichen Körper bewegte. Das einzige nervige war die Person hinter uns, die in einer Oktave geschrien hat, die bald nur noch Hunde verstanden hätten. Eine weitere Sache, die mich wirklich frustriert hat, war der Dolmetscher, der einen Akzent hatte, sodass man ihn beinahe selbst nicht verstanden hatte und seine Übersetzungen waren teilweise falsch oder unvollständig und er hat sich ständig verhaspelt. Natürlich ist es nicht einfach live zu dolmetschen, aber es war schwierig diesem Mann zu folgen. Die sieben Jungs auf der Bühne haben jedoch alles wieder gut gemacht. Sie waren super lieb, super süß und man hat ihnen einfach angesehen wie viel Spaß sie auf der Bühne haben. Auch hat man gesehen, wie dankbar sie ihren Fans sind, dass sie ihren Traum so leben dürfen und das sie so viele Fans haben. Dies kam vor allem wieder in ihren Reden zum Ausdruck, die sie immer mal wieder zwischen ihren Songs gehalten haben. Besonders niedlich fand ich die Tatsache, dass sie auch versucht haben deutsch und englisch zu sprechen. Diese sieben Menschen haben mein Herz im Sturm erobert und nicht mehr vor es frei zu geben. 


Nach dem Konzert haben wir dann Dailyne wieder eingesammelt und wir haben uns wieder zum Bahnhof begeben. Langsam machten sich die Post Concert Depression breit und wir wollten alle einfach nur wieder zurück und das ganze Konzert nochmal erleben. Es war einfach so schön und es hat so viel Spaß gemacht. Auf dem Rückweg haben wir größenteils geschlafen. Dieses Konzert war einfach nur der Hammer und ich werde es nie vergessen. Es war eines der besten, wenn nicht sogar das Beste, welches ich bisher gesehen habe und ich bin einfach nur so unglaublich glücklich dabei gewesen zu sein und diesen Tag erlebt haben zu dürfen. Ich denke wir sehen uns bald wieder und bis bald 

Lou 💖

Und falls ihr Monsta X nicht kennen solltet, besteht die Band aus sieben Mitgliedern: Shownu, Wonho, Minhyuk, Kihyun, Jooheon und I.M. Die Band entstand am 14.05.2015, während der Survival Show  "NO.MERCY", im Starship Entertainment. Und seit Februar 2019 haben sie auch ein amerikanischen Entertainment, Maverick Agency. Mehr zu ihnen könnt ihr zum Beispiel hier erfahren.

This is Love - Kennedy Fox

Willkommen zurück!
Hallo ihr Lieben! Hier ist eine neue Rezension von mir. Dieses Buch hat mir echt viele Schwierigkeiten bereitet und mir einige graue Haare beschehrt, weil zwischendurch die Datei auf einigen meiner Geräte nicht mehr funktionierte. Deshalb musste ich auf eine Notlösung umstellen und das Buch auf meinem Laptop lesen.... :( Trotzdem habe ich es geschafft das Buch jetzt zu lesen und möchte mich ganz herzlich bei LYX digital und Netgalley für das Rezensionsexemplar bedanken. Nun wünsche ich euch viel Spaß bei der Rezension. Bis bald, 
eure Lou 💖





Titel: This is Love
Autor: Kennedy Fox
Reihe: Travis & Viola
Verlag: LYX
Genre: New Adult
Format: E-Book
Seiten: 351
Preis: 6,99 €
Originalsprache: Englisch
Ersterscheinungsdatum: 06.09.2018



Inhalt:
Liebe ist Krieg ...
Zwei Wochen mit der Frau, die ihn am meisten hasst, auf engstem Raum zu verbringen ist selbst für Travis King genug. Er ist bereit sich geschlagen zu geben. Er will der kleinen Schwester seines besten Freunds und Mitbewohners beweisen, dass Schluss mit Spielchen ist. Ab jetzt gelten ihre Regeln. Doch Viola hat vielleicht die Schlacht gewonnen. Aber der Krieg ist noch lange nicht vorbei. Denn ihn zu hassen ist ihr Prinzip. Doch sie für immer zu lieben ist seins.

Meine Meinung:
 Es gab wirklich mittendrin Probleme mit der Datei, die mich fast zur Weißglut gebracht haben. Doch ich habe es irgendwie hinbekommen, weshalb es möglich ist diese Rezension zu schreiben. Auch das Cover des zweiten Bandes ist düster und sehr dunkel gehalten. Man kann ein Paar in schwarz-weiß darauf erkennen, welches wahrscheinlich die Protagonisten darstellen soll. Die Frau sieht ihren Partner, der mit dem Rücken zu dem Leser steht, sinnlich und leidenschaftlich an, was schon kleine Anzeichen darauf gibt, was in diesem Buch geschehen wird. Der einzige Farbakzent in diesem Cover ist das goldene Love des Titels, welches durch die andere Farbe stark ins Auge sticht und hervorsteht. Der Klappentext verrät nicht viel von dem was passieren wird. Es macht Anspielungen auf den ersten Band und schreibt eine Art Übergang zum Zweiten.


Die erste Hälfte der Handlung war super schön und nachvollziehbar. Ab da wurde es etwas konfus. Alles was in so eine Story hätte verpackt werden können, wurde auch verpackt und war für mich am Ende ein wenig zu viel. Die Geschichte trotzte nur so vor Drama und Klischee und zwischendurch habe ich mich gefragt, wohin das alles noch führen soll. Am Ende wurde jedes Klischee bedient, was eine Liebesgeschichte zu bieten hatte und für mich hörte es auf interessant zu werden. Meiner Meinung nach hätte das Buch aufhören sollen als sie sich wiedergetroffen haben. Trotzdem muss ich sagen, dass mir die erste Hälfte sehr gut gefallen hat und ich den zweiten Teil besser finde als den Ersten. Die Charaktere schienen mir weniger nervig als beim letzten Mal und endlich kam etwas Harmonie in die ganze Geschichte. Besonders gut haben mir aber die Nebencharakter Courtney und Drew gefallen, die auf ihre eigene verdrehte Art und Weise sehr liebenswert sind.  Der Schreibstil war okay und hat mich zwischendurch sehr mitgenommen, konnte mich aber nicht zu 100% mitreißen.


Fazit:
 Alles in allem kann ich sagen, dass das Buch ganz okay war, mich aber nicht vom Hocker gehauen hat. Es erhält von mir 3/5 ⭐.
Zur Autorin:
 Kennedy Fox ist das Pseudonym von zwei erfolgreichen amerikanischen Liebesromanautorinnen. Ihr erster Roman schaffte es aus dem stand auf die USA-Today-Bestsellerliste. Seitdem können sie sich nichts Schöneres vorstellen, als zusammen bei Liebesfilmen und Schokolade über attraktive Alpha-Helden zu philosophieren, die einem das Herz ein paar etagen tiefer rauschen lassen.

Gedankenverloren - Navika Deol

Hey!
Ich wünsche euch einen schönen Start in die neue Woche und beglücke euch gleich mit einer neuen Rezension. Diese wird etwas anders aussehen als sonst, da es sich nicht um einen Roman handelt sondern um eine Gedicht- und Kurzgeschichtensammlung. Ein großes Dankeschön geht hier an Books on Demand heraus, die mir das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben. Ich wünsche euch noch eine schöne Woche und viel Spaß beim Lesen der Rezension. Bis bald
eure Lou 💖





Titel: Gedankenverloren
Autor: Navika Deol
Genre: Kurzgeschichten, Gedichte
Format: Taschenbuch
Seiten: 96
Preis: 6,99 €
ISBN: 9783746046730
Originalsprache: Deutsch
Ersterscheinungstermin: 02.02.2018






Inhalt:
"In einer Welt

Verloren in einer Welt
Voll schimmerndem Glück
Stehen wir allein'
Überwältigt, ohne Zurück."

Zeit dich zu verlieren. In Gedanken. Einfach gedankenverloren zu sein ...

Mach dich bereit auf Gedichte und Kurzgeschichten, die einzigartig sind und die du vielleicht nicht mehr so schnell vergessen wirst.


Meine Meinung:

Ich empfand es als schwierig, aber auch als ziemlich leicht diese Rezension zu schreiben. Zum einen wusste ich genau, was ich schreiben wollte, aber es ließ sich so schwer in Worte fassen und ich hoffe, dass ich es in dieser Rezension gut meistere. Das Cover ist zwar sehr düster, repräsentiert den Titel aber sehr gut wieder. Es zeigt ein Mädchen, welches gedankenverloren in die Ferne sieht und nachdenkt. Sie zeigt die schweren nächtlichen Gedanken, die einen oft wachhalten.Im Zusammenspiel mit dem Klappentext stimmt einfach alles. Auf den ersten Blick ist es ein rundes Bild, was die Autorin über Cover, Titel und Klappentext vermittelt. Doch auch der Inhalt ist stimmig und hat mir sehr gut gefallen, weshalb ich es kaum in Worte fassen kann, wie viel ich davon mitgenommen habe. Es schien wie ein modernes Tagebuch aufgebaut. Mit jedem Text und jedem Gedicht bekam man mehr Einblick in den Kopf, die Gedankenwelt, der Autorin. Sie offenbarte viele Seiten an sich, machte sich damit verletzlich und regte zum Nachdenken an. Sie verarbeitete Gefühle und Situationen in ihren Texten, die selbst in einem toben, aber die man noch nie so klar gesehen hat. Denn in vielen Texten habe ich mich selbst wiedergefunden, obwohl ich dachte, dass diese Art von Gefühlen niemand so empfinden kann wie ich selbst. Doch dieses Buch zeigte mir, dass es mehr Menschen da draußen gibt, die Angst, Schmerz und Leid auf dieselbe Art und Weise erleben wie ich selbst. Es hat mich irgendwie beruhigt zu wissen, dass ich nicht allein bin mit all dem, was in meinem Kopf vor sich geht. Doch es gab auch Momente in denen ich schlucken musste und eine Pause einlegen musste um über die geschriebenen Texte nachzudenken, da die Autorin hier Themen angesprochen hat, die zwar unterschwellig präsent sind, aber über die man sich so noch keine Gedanken gemacht hat bzw, gibt sie neue Richtungen für Themen wieder, die man dann erstmal verdauen und rekapitulieren muss, Zudem haben mir auch die Gedichte sehr gut gefallen. Man spürt einfach bei jedem Wort die Gefühle und die Leidenschaft, die hinter diesem Papier stecken und ich kann nur nocheinmal sagen, wie sehr mir "Gedankenverloren" gefallen hat.


Fazit:
Auch wenn meine Meinung etwas Wirr wirkt oder nicht komplett das widerspiegelt, was in meinem Kopf gerade vorgeht, kann ich nur sagen, das Gedankenverloren ein wahres "Have-To" ist. Es bekommt 5/5 ⭐ und einen riesigen Platz in meinem Herzen. Ich freue mich schon sehr auf weitere Bücher der Autorin.


Zur Autorin:

Navika Deol, geboren 1998, hat schon immer gerne gelesen und veröffentlichte Anfang 2018 mit "Gedankenverloren" ihr erstes Buch Im selben Jahr folgte auch ihr zweites Buch "Eine Handvoll Mondschein". Neben dem Schreiben betreibt sie seit 2015 auch einen Blog, auf dem sie regelmäßig Bücher bespricht. Für 2019 ist eine weitere Veröffentlichung zusammen mit einem Co-Autor geplant! Mehr zu ihr findet ihr auf ihrem Blog.

Love Challenge - Helen Hoang

  Hola! Lange habe ich nichts von mir hören lassen und nun auf einmal gleich so viel? Naja in den Sommermonaten habe ich nur sehr wenig bis ...