Queen of Passion - Emma Chase

Halle, i bims!
Da bin ich wieder und im Gepäck habe ich eine neue Rezension. Ich habe es wirklich geschafft wieder die Lust am Lesen zu finden und verschlinge so viele Bücher, was zum Teil auch an der Zeit liegt, die wir in der momentanen Situation haben. Zwar stresst mich die ganze Situation, aber durch die  schönen Geschichten kann ich dem Alltag auch mal für kurze Zeit entfliehen. Heute geht es um den letzten Band der Prince of Passion Reihe. Hier gibt es gleich ein großes Dankeschön an den Kyss-Verlag, der mir das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat. Bleibt bitte zu Hause und schützt damit euch und eure Mitmenschen. Bis bald 
Lou💖






Titel: Queen of Passion
Autor: Emma Chase
Reihe: Prince of Passion 4
Verlag: KYSS
Genre: Liebesroman
Format: Paperback
Seiten: 300
Preis: 12,99€
ISBN: 978-3-499-00120-8
Originalsprache: Englisch
Ersterscheinungsdatum: 15.10.2019







Inhalt:
Prinzessin Lenora Celeste Beatrice Arabella Pembrook wurde von Kindesbeinen an darauf vorbereitet, Königin zu werden. Die erste Königin von Wessco. Als sie 1956 mit neunzehn Jahren gekrönt wird, ist sie also bereit zu regieren. Lenora ist charmant, klug, selbstbewusst und - wenn nötig - skrupellos. Doch eins ist sie nicht: verheiratet. Plötzlich hat niemand mehr etwas anderes als ihre Heirat im Sinn. Der Kronrat. Das Parlament. Das Volk. Lenora hat keinerlei Verlangen danach, sich an einen Mann zu binden - vor allem an keinen, der sie nur ihrer Krone wegen will. Doch Pflicht ist Pflicht. Selbst für eine Königin. Also lässt sie sich auf eine Zweckehe ein. Nur hat sie nicht mit einem Mann wie dem Herzog von Anthorp gerechnet...

"Und ich glaube, dass mein liebser Titel bald schon der sein wird, die Deine zu sein." - S. 222

Meine Meinung:
Um die Reihe zu vollenden, musste nun auch noch der vierte Band der Prince of Passion Reihe im April von meinem Sub weichen. Ich finde es durchaus lustig, dass diese Reihe immer als Trilogie angepriesen wird, aber hier Band 4 ist. Dabei handelt es sich um die Vorgeschichte der ersten 3 Bände. Doch auch hier ist das Cover wieder sehr schön. Der simple Hintergrund mit den schönen goldenen Elementen lässt es einfach nur edel und königlich wirken. Von Anfang an war Queen Lenora eine unglaubich faszinierende Person, die immer kühl und pflichtbewusst ihr Land regiert hat. Doch wie ist sie zu dem geworden, was sie ist? Der Klappentext verrät nicht allzu viel von der nachfolgenden Geschichte, lässt einen aber neugierig zurück. Wer ist denn dieser geheimnisvolle  Herzog? Und was für eine Rolle spielt er in der ganzen Sache?


Der Anfang war super langweilig und hat sich sehr gezogen. Viele Informationen, die so nicht unbedingt notwendig gewesen wären. Trotzdem passte alles zusammen, hat Sinn ergeben und sogar einige Verhältnisse aus den vorherigen Bänden erklärt. Ab der Hälfte war es sogar richtig niedlich. Ich hatte auf einmal richtig Spaß an der Geschichte und man wusste an keinem Punkt, wo die Geschichte einen hinführen wird. Vor allem mochte ich auch die kleinen Einblicke in die Geschichte nach der großen Hochzeit, auch wenn diese teilweise nicht sonderlich spannend waren. Jedoch hat das Ende mein Herz berührt und  war wirklich reizend. Der Schreibstil war gut und es war schön aus beiden Sichten die Geschichte zu erleben. Es sind viele Emotionen gesprudelt und es war zum Teil sehr bezaubernd. Zwar zogen sich einige Abschnitte, aber trotzdem hatte der Stil etwas weiches und fließendes.

Es war sooooooo schön einige Namen aus den vorherigen Bänden wieder zu erkennen, wie zum Beispiel Fergus oder Alfie McAllister, den Vorfahren von Nicholas besten Freund Simon. Doch auch die beiden Protagonisten waren einfach nur zum verlieben. Aus dem Weltenbummler Edward wurde ein bodenständiger und liebender Ehemann, während aus Lenora eine mächtige Königin wurde, die jede Unterstützung von ihrem Mann sicher hat. Sie haben sich gegenseitig gezeigt, was wichtig im Leben ist und so sind sie miteinander gewachsen. Doch auch Nebencharaktere, wie Edwards Bruder Thomas, sind schöne Charakter, die einem sehr ans Herz wachsen und er wird mir so sehr fehlen....


Fazit:
Alles in allem war es eine solide Geschichte, mit Höhen und Tiefen, die man gut zwischendurch mal lesen kann. Es war nicht der beste Band der Reihe, aber sehr süß. Das Buch erhält 3/5⭐ von mir.

Zur Autorin:
Emma Chase lebt mit iherer Familie in einem kleinen Ort in New Jersey, USA. Sie hat 2013 ihren ersten Liebesroman veröffentlicht, der ein sofortiger Erfolg wurde. Seitdem finden sich ihre Bücher regelmäßig auf den Bestsellerlisten der New York Times und der USA Today wieder und wurden in mehr als 20 Sprachen übersetzt. Auf die Frage, welche Bedeutung Liebesromane heutzuage haben, antwortet sie Folgendes: "Für manche Leute ist es leicht auf das Romance-Genre herabzublicken, weil viele Bücher (aber bei weitem nicht alle) humorvoll, temporeich und leicht sind. Aber deshalb sollte man sie nicht einfach abtun. Diese Bücher sind wichtig. Weil sie uns Erholung und Zuflucht bieten. Weil sie uns stärken, erfrischen und bereit machen für alles, was das Leben uns in den Weg wirft."

Year of Passion - April, Mail, Juni - J. Kenner

Buenas Noches!
Und schon ist wieder Dienstag und noch immer ist die ganze Situation sehr schwierig. Keiner weiß genau, wo wir stehen oder wo wir noch landen werden. Aber es geht doch nichts um eine interessante Rezension am Abend. Ein herzliches Danke geht an das Bloggerportal und den Diana Verlag, die mir das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat. Bleibt alle gesund und bis bald
Lou 💖







Titel: Year of Passion - April, Mai, Juni
Autor: J. Kenner
Reihe: Year of Passion Bundles Band 2
Verlag: DIANA
Genre: Erotikroman
Format: Paperback
Seiten: 461
Preis: 12,99€
ISBN: 978-3-453-36024-2
Originalsprache: Englisch
Ersterscheinungsdatum: 11.03.2019








Inhalt:
Sexy Sixpacks, breite Schultern und verführerische Blicke - in der Bar The Fix geht es heiß her. Ein attraktiver Mann nach dem anderen liefert auf dem Laufsteg eine atemberaubende Show. Welche zwölf Kandidaten werden gewinnen und am Fotoshooting für den heißesten Kalender aller Zeiten teilnehmen?

Mit dieser genialen Publicity-Aktion will eine Gruppe von Freunden ihre Lieblingsbar vor dem Aus retten. Doch es geht um noch viel mehr: Während sich die Atmosphäre immer weiter aufheizt, entflammen die Gefühle - und für jeden der zwölf Männer führt eine aufregende Begegnung zu ungeahnten Konsequenzen....


Meine Meinung:
Der erste Eindruck den mir das Buch vermittelte, war eine heiße und knisternde Liebesgeschichte. Denn auch das düstere schwarze Cover mit den heißen Männern drauf, spricht für diese Vermutung. Zusammen mit den goldenen Elementen wirkt es einfach nur edel und sehr hübsch. Der Klappentext umreißt kurz die ungefähre Grundidee hinter der Reihe und lässt einen etwas neugierig zurück. Doch leider hat sich der erste Eindruck nicht bei mir gehalten und ich wurde enttäuscht. 


Alles hat sich ins unermessliche gezogen und teilweise erschien es mir zu viel Information zu sein. Es wurde einfach alles so lang umschrieben, dass es vom Thema ablenkte und nicht wichtig erschien. Es hat sich angefühlt als würde man nicht vorankommen und immer wieder die gleiche Stelle auf der selben Seite lesen. Die Umschreibungen waren so lalala und für mich gab es überhaupt keinen Spannungsaufbau. Die Handlung war recht flach und zudem war es, von vorne bis hinten, vorhersehbar und langweilig dazu. Der Schreibstil hat mir überhaupt nicht gefallen. Die Er/Sie-Perspektive empfand ich als störend und es hat mich andauernd aus dem Leseflow geworfen. Somit war es mir nicht möglich die Geschichten flüßig durchzulesen, geschweige dann erstmal richtig hinein zu kommen. Auch die Emotionen sind bei mir nicht angekommen und vollkommen ausgeblieben. 

In die Charaktere konnte ich mich nicht wirklich hineinversetzen. Es war mir nicht möglich durch die harte Schale an ihren weichen, verletzlichen Kern zu gelangen. Egal, wie sehr ich es versucht habe, bin ich einfach nicht warm mit ihnen geworden. Da ich in alle Geschichten hineingelesen habe, kann ich sagen, dass sich die Charaktere alle geähnelt haben und für mich keine Individualität aufwiesen. Für mich waren sie nicht authentisch und haben auch keine Entwicklungen in ihren Geschichten durchlebt. 


Fazit:
Das Buch hat mir überhaupt nicht gefallen und hat mich schlicht weg enttäuscht, weshalb ich es aus oben genannten Gründen letzten Endes auch abgebrochen habe. Ich habe wirklich lange versucht hineinzukommen und auch durchzukommen, aber es wollte einfach nicht passen. Das Buch erhält 2/5⭐.

Zur Autorin:
Die New-York-Times- und Spiegel-Bestseller-Autorin J. Kenner arbeitete als Anwältin, bevor sie sich ganz ihrer Leidenschaft, dem Schreiben, widmete. Ihre Bücher haben sich weltweit mehr als drei Millionen Mal verkauft und erschienen in über 20 Sprachen. J. Kenner lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Töchtern in Texas, USA.

Wie die Erde um die Sonne - Brittainy C. Cherry

Guten Morgen!
Und schon ist wieder eine Woche vorbei. Ich hatte die ganze Woche voll zutun mit Uni und Arbeit. Denn seit Mittwoch ist unser Blumenladen wieder offen und wir können wieder arbeiten gehen. Ich bin mal gespannt, was uns in dieser Situation noch alles erwarten wird.  Ich hoffe ihr seid alle noch gesund und bleibt es auch. Heute gibt es eine Rezension zu dem letzten Band der Romance-Elements-Reihe von Brittainy C. Cherry. Bis bald
Lou 💖







Titel: Wie die Erde um die Sonne
Autor: Brittainy C. Cherry
Reihe: Romance-Elements 4
Genre: New Adult
Verlag: LYX
Format: Paperback
Seiten: 323
Preis: 12,90€
ISBN: 978-3-7363-0570-0
Originalsprache: Englisch
Ersterscheinungsdatum: 27.07.2018







Inhalt:

Graham und ich waren nicht füreinander bestimmt:

Und doch hatten wir zusammen unsere höchsten Höhen erreicht und waren zusammen in die tiefsten Tiefen hinabgestürzt. Seine Luft war zu meinem Atem geworden, sein Boden war meine Erde. Die Flammen seines Herzens waren mein Feuer und seine Tränen mein Wasser.

Sein Geist wurde zu meiner Seele.
Und dennoch ist nun der Moment gekommen, an dem wir Abschied nehmen müssen.


"Lucy Palmer hatte mich vor der Finsternis gerettet und dafür würde ich ihr niemals genug danken können." - S. 249


Meine Meinung:
Von Buch zu Buch hat mich diese Reihe mehr und mehr überzeugt, weshalb ich wirklich sehr hohe Erwartungen an den letzten Band hatte. Natürlich war das Cover hier wieder sehr ansehnlich, was nicht zuletzt durch den durchaus atraktiven jungen Mann kam. Wer das Buch gelesen hat, wird das Cover später auch nochmal wieder erkennen und genau dieses kleine Detail fand ich so toll, denn hier wurde auf den Inhalt eingegangen, ohne das man es am Anfang weiß. Somit steht aber gleichzeitig auch fest, dass der junge Mann den Protagonisten darstellen könnte, und meiner Meinung nach es auch tut. Die orangenen und braunen Farben passen zu dem Titel und dem damit verbundenen Element Erde. Wenn man nach dem Lesen nochmal über die Titelwahl nachdenkt, passt auch dieser erstaunlich gut. Der Klappentext ist, wie bei den anderen Bänden auch, eher kryptisch und offen gehalten, was den Leser neugierig werden lässt. Einen aber auch nicht mehr loslässt. Es scheint eine unmögliche Verbindung zu sein.


Diese Geschichte war der reinste Wahnsinn. Von Anfang an sprühte es vor Spannung und Emotionen. Es hat von Anfang an alles gepasst, so gut mit einander verwoben und sich ganz heimlich direkt in mein Herz geschlichen. Die Charaktere und ihre Geschichten sind mir so nah gegangen und haben mich tief berührt. Trotzdem musste man das Buch auch mal zur Seite legen und alles sacken lassen, darüber nachdenken, was man da gerade gelesen hatte. Es ist einfach so viel in so kurzer Zeit geschehen. Aber die Handlung zeigt, dass jeder eine zweite Chance verdient und das Liebe viel stärker ist. Doch auch, dass Blut nicht immer dicker als Wasser ist. Der Schreibstil hat mich gefesselt und in eine eigene Welt voller Schmerz und Liebe entführt. Es fühlte sich an, wie nach Hause kommen und jedes Mal, wenn ich das Buch in die Hand nahm, breitete sich unendliche Freude in mir aus. Ich hatte einfach unglaublich viel Spaß daran.

Die Charakter waren einfach nur Zucker und haben sich sehr gut ergänzt. Aus dem gebrochenen Mann, der den Glauben an die Liebe verloren hat, wird ein offener, glücklicher Mann voller Hoffnung. Und auch Lucy muss erst zu sich selbst finden und sich über einiges klar werden, bevor sie einiges verstehen konnte. Mit ihrer selbstlosen und bedingungslosen Liebe hat sie den verschlossenen Graham geöffnet und uns somit gezeigt, dass die richtige Liebe Menschen zum besseren verändern können, indem sie das Beste hervorkitzelt und sich einen entfalten lässt, einen so sein lässt, wie man wirklich ist. Doch auch andere Charaktere, wie Talon, Mari oder Ollie haben schöne und auch wichtige Rollen übernommen. Sie hatten alle ihre eigenen Probleme und Schwächen, aber genau das machte die Charaktere menschlich und tiefgründig, weshalb man sie in sein Herz schließen musste.


Fazit:
Alles in allem war das der beste Band der Reihe und es hat mich einfach nur mit Glück und Freude beschenkt. Das Buch ist eine absolute Empfehlung von mir und sollte von jedem New Adult Liebhaber gelesen werden. Es erhält 5/5⭐.

Zur Autorin:
Brittainy C. Cherrys erste große Liebe war die Literatur. Sie hat ienen Abschluss der Carroll Universität in Schauspiel und Creative Writing. Seitdem schreibt sie Mehr zu ihr könnt ihr auf iher Website erfahren.hauptberuflich Theaterstücke und Romane. Sie lebt mit ihrer Familie in Milwaukee. Mehr zu der Autorin erfahrt ihr auf ihrer Website.

Prince of Passion - Logan - Emma Chase

Hola amigos!
Ich hoffe ihr seid alle gut in die neue Woche gestartet. Mein Montag war verrückt und einfach nur überfüllt mit Videokonferenzen. Ich bin von einer in die nächste gerutscht und mir steigt alles schon wieder überkopf. Die ganze Onlinesituation stresst mich so ungemein, dass ich lieber wieder in die Uni gehen würde und mir alles persönlich anhören würde. Aber leider ist dies nicht möglich und es weiß auch noch keiner, wie lang es so bleiben wird. Hoffentlich war euer Start in die Woche besser und um ihn vielleicht noch etwas besser zu machen, gibt es heute eine Rezension über "Prince of Passion-Logan" von Emma Chase von mir. Ein riesiges Dankeschön geht hier an den Kyss-Verlag, der mir das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben. Bleibt alle gesund und bis bald
Lou 💖








Titel: Prince of Passion - Logan
Autor: Emma Chase
Reihe: Prince of Passion 3
Verlag: KYSS
Genre: Liebesroman
Format: Paperback
Seiten: 300
Preis: 12,99€
ISBN: 978-3-499-27393-3
Originalsprache: Englisch
Ersterscheinungsdatum: 18.06.2019






Inhalt:
Mein Name ist Logan St.James. Ich bin in einer kriminellen Familie aufgewachsen, aber heutzutage sind meine Tattoos und meine Narben unter einem Anzug versteckt. Ich beschütze die königliche Familie von Wessco. Und durch die Heirat ihrer Schwester gehört auch Ellie Hammond zu dieser Familie. Ich bin gut in meinem Job. Wirklich, wirklich gut. Aber wenn Ellie einen Raum betritt, dann ist es plötzlich verdammt schwer, an irgendwas anderes zu denken als daran, wie gern ich sie berühren würde. Wie gern ich mehr tun würde, als sie nur zu berühren....

" So was sagt man nicht! Man sagt nicht: ' Ich hab's doch gesagt.' Das ist unhöflich." - S.28

Meine Meinung:
Meine Erwartungen an das Buch waren wirklich hoch, weil mich die ersten beiden Bände so sehr überzeugen konnten. Dazu kam noch der Aspekt, dass es hier um Logan St.James geht, der in einer kriminellen Familie aufgewachsen ist und sehr viele Tattoos und Narben besitzt. Der Badboy hat es mir schon von Anfang an angetan und ich war so gespannt auf seine Geschichte, weil ich diese Art einfach liebe. Der Klappentext wirkt auf den ersten Blick erstmal etwas unspektakulär und auch nicht so spannend, wie beiden ersten. Doch die Figur Logan macht es meiner Meinung nach einfach unglaublich aufregend, weil er der "Böse" ist. Seine inneren Dämonen aus der Vergangenheit fressen ihn auf und er hat immer noch mit ihnen zu kämpfen. Das Cover passt jedoch hervorragend zu den beiden Vorgängern, mit den goldenen Ornamenten und der schlichten Gestaltung. Es sieht einfach nur super edel aus.


Die Handlung war super süß und mal eine Abwechslung zu den beiden Prinzen davor. Jedoch geschah nicht sonderlich viel. Einige Handlungsstränge hätten meiner Meinung nach nicht unbedingt sein müssen, während andere gar nicht erst aufgemach wurden, was ich sehr schade fand, da Logans kriminelle Vergangenheit so viel Spielraum gegeben hat. Die Zeitsprünge haben mich teilweise gestört und immer wieder aus dem Leseflow gebracht. Irgendwann wusste man nicht mehr genau, wo man eigentlich war. Natürlich fand ich es schön, dass sie versucht hat die komplette Geschichte der beiden zu beleuchten und die fing nunmal schon viel früher an, aber es hat mich immer wieder heraus gebracht. Denn sobald der Zeitsprung gekennzeichnet wurde, musste ich mich immer wieder neu sortieren, wo ich bin und wo diese Geschichte nun steht. Das Ende hat mich jedoch komplett von den Socken gehauen und überrascht, aber gleichzeitig auch mein Herz verzaubert. Der Schreibstil war gut und es hat mir sehr viel Freude bereitet, den Protagonisten und ihrer Geschichte zu folgen. Auch wenn sich die Handlung zwischendurch echt gezogen hatte, hat sich mich die emotinale Achterbahn echt erwischt.

Ellie und Logan waren bereits in Band 1 Charaktere, die unglaublich interessant waren. Vor allem Logan mit der düsteren Vergangenheit, die nie wirklich tragend wurde in dieser Handlung, sodass man sie auch hätte weglassen können. Jedoch wirkten sie teilweise richtig flach. Das ändert jedoch nichts daran, dass die beiden sehr liebenswert waren. Die langsame Hinführung am Anfang war so romantisch und hat sich auch immer weiter entwickelt, aber dafür haben, meiner Meinung nach, die Charaktere an sich keine Wandlung und Entwicklung gemacht. Jedoch finde ich es unglaublich schön, dass die anderen Charakter aus den anderen Büchern ihre Rolle gekriegt haben und wieder aufgetaucht sind. 


Fazit:
Alles in allem war es eine sehr schöne Geschichte mit viel Herz und Leidenschaft, aber leider muss ich gestehen, dass es von der Trilogie der schwächste Band war. Trotzdem konnte es mein Herz erobern und bekommt 3 1/2 /5⭐.

Zur Autorin:
Emma Chase lebt mit iherer Familie in einem kleinen Ort in New Jersey, USA. Sie hat 2013 ihren ersten Liebesroman veröffentlicht, der ein sofortiger Erfolg wurde. Seitdem finden sich ihre Bücher regelmäßig auf den Bestsellerlisten der New York Times und der USA Today wieder und wurden in mehr als 20 Sprachen übersetzt. Auf die Frage, welche Bedeutung Liebesromane heutzuage haben, antwortet sie Folgendes: "Für manche Leute ist es leicht auf das Romance-Genre herabzublicken, weil viele Bücher (aber bei weitem nicht alle) humorvoll, temporeich und leicht sind. Aber deshalb sollte man sie nicht einfach abtun. Diese Bücher sind wichtig. Weil sie uns Erholung und Zuflucht bieten. Weil sie uns stärken, erfrischen und bereit machen für alles, was das Leben uns in den Weg wirft."

Wie die Stille unter Wasser von Brittainy C. Cherry

Guten Morgen!
Es ist Donnerstag und wenn dieser Post online kommt, ist es auch Donnerstag, was einfach daran liegt, dass ich das heutige Buch sehr kurzfristig beendet habe, nämlich heute morgen um kurz nach Mitternacht. Doch ich konnte einfach nicht mehr aufhören zu lesen. Ich versuche neben dem Lesen jedoch jeden Tag auch etwas für die Uni zu machen, damit sich die lange Wartezeit nicht mehr so lang anfühlt. Man tut sein bestes.... Bleibt alle gesund, passt auf euch auf und bis bald
Lou 💖







Titel: Wie die Stille unter Wasser
Autor: Brittainy C. Cherry
Reihe: Romance Elements 3
Verlag: LYX
Genre: New Adult
Format: Paperback
Seiten: 394
Preis: 12,90€
ISBN: 978-3-7363-0550-2
Originalsprache: Englisch
Ersterscheinungsdatum: 26.01.2018






Inhalt:

Momente.
Die Menschen erinnern sich vor allem an Momente.

Denn das Leben ist eine Summe aus einer unendlichen Anzahl von Momenten. Manche sind grausam und voller Erinnerung an nicht vergangenen Schmerz. Manche sind unglaublich schön und voller Versprechen, die auf einen besseren Morgen hoffen lassen. Ich habe in meinem Leben viele solcher Momente erlebt. Momente, die mich veränderten, die mich herausforderten. Momente, die mir Angst machten und mich in die Tiefe rissen. Dich die größten Momente - die, die mir das Herz brachen und den Atem raubten - habe ich alle mit ihm erlebt.

Alles begann mit einem Nachtlicht, das aussah wie eine Rakete, und einem Jungen, der mich nicht lieben wollte.


"Die Welt dreht sich, weil dein Herz schlägt." - Seite 38


Meine Meinung:
"Wie das Feuer zwischen uns" hatte mich im Sturm erobert und einfach nur vom Hocker gehauen, weshalb ich ein paar kleine Bedenken hatte, als ich nun den dritten Band der Reihe in die Hand nahm. Ich wollte, dass er mindestens genauso gut ist, wie der vorherige und mich nicht enttäuschte. Das Cover konnte mich schon mal von sich überzeugen. Der Mann, in dem nassen weisßen Shirt, ist ein richtiger Hingucker und ab und zu musste ich auch mal anfangen zu sabbern, als ich ihn mir angesehen habe, vor allem die Tatsache, dass die der männliche Protagonist der Geschichte sein würde. Auch die Farbe, dass helle blau, passt sehr gut zum Titel und dieser ist sehr tiefgründig, wenn man die Geschichte gelesen hat. Denn manchmal findet man die Stille  zum nachdenken nur unter Wasser. Bereits der Klappentext verrät, dass dieses Buch keine leichte Kost werden würde und man am Ende mit einer Menge Tränen und einem zusammengeklebten Herz auf dem Sofa sitzen würde. 


Es gab einige Schwierigkeiten am Anfang. Ich hatte Probleme in die Geschichte hineinzufinden, weil die Protagonisten so jung waren. Jedoch ist schnell deutlich geworden, dass diese anfänglichen Kapitel wichtig waren, um den Verlauf der Geschichte besser verstehen zu können. Aber ich kam ziemlich schnell über diese anfänglichen Schwierigkeiten hinweg. Immer geschah etwas unverhofftes, was nicht immer positiv war, womit aber keiner gerechnet hätte, weil das Leben nunmal unberechenbar ist. Es lässt sich nicht vorhersagen. Die kleine Blase dieser Geschichte hüllte einen mit jeder Seite immer mehr ein und es fühlte sich an, als wäre man ein eigener Teil dieser Geschichte. Die Autorin hat mich mit ihrem famosen Schreibstil auf eine Achterbahn der Gefühle geschickt, von der ich mich so schnell nicht mehr erholen werde. 

Doch sie zeigte mit diesem Buch auch, dass Liebe einen immer begleitet, in allen Lebenssituationen. Man ist nie allein und kann sich immer auf jemanden verlassen. Vor allem fand ich es unglaublich schön, dass hier gezeigt wurde, dass Liebe auch überdauern kann und alles übersteht, egal wie schwer es sein kann. Mir sind einfach alle Charaktere sehr ans Herz gewachsen. Die kleine Patchworkfamilie rund um Maggie, die alte Nachbarin mit dem fragwürdigen Tee und auch die Band rund um Brooks. Alle waren voller Liebe und haben sie auch versprüht und verteilt. Maggie und Brooks waren zwei wirklich außergewöhnliche Charaktere, die unglaublich schlimme Traumata hinter sich haben, was sie jedoch nicht weniger liebenswert machte. Es wurde so gezeigt, dass jeder sein Päckchen zu tragen hat und selbt die kaputtesten Seelen es verdient haben glücklich zu sein und dieses Glück finden. Es lauert an jeder Ecke und man muss nur den Mut aufbringen, um danach zu greifen. 


Fazit:
Unglaublich schöne Lektüre. Zwischendurch musste ich wirklich schlucken und auch mal kleine Pausen einlegen, um zu vearbeiten, was ich da gerade gelesen hatte. Aber trotzdem konnte es mich überzeugen, wie selten ein anderes Buch. 5/5⭐

Zur Autorin:
Brittainy C. Cherrys erste große Liebe war die Literatur. Sie hat ienen Abschluss der Carroll Universität in Schauspiel und Creative Writing. Seitdem schreibt sie Mehr zu ihr könnt ihr auf iher Website erfahren.hauptberuflich Theaterstücke und Romane. Sie lebt mit ihrer Familie in Milwaukee. Mehr könnt ihr auf ihrer Website erfahren.

Prince of Passion - Henry - Emma Chase

Hallo ihr Lieben!
Es ist Montag und, obwohl es eigentlich regnen sollte, scheint hier die Sonne. Zwar ist es recht kalt, aber von drinnen sehr schön anzusehen. Die Uni hat in der letzten Woche wieder angefangen und unsere Dozenten haben uns mit haufenweise Material versorgt, so dass wir die nächsten Wochen gut durchkommen würden. Jedoch soll ja diese Woche darüber diskutiert werden, ob und wann das normale Öffentliche Leben wieder weitergehen kann und ob die Quarantäne weiter nach hinten verschoben werden muss. Man darf auf jeden Fall gespannt sein, was dabei herauskommt. Ein herzliches Dankeschön geht an den Kyss-Verlag, der mir das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat. Ich wünsche euch einen schönen Start in die neue Woche und versucht alle schön gesund zu bleiben. Bis bald
Lou 💖










Titel: Prince of Passion - Henry
Autor: Emma Chase
Reihe: Prince of Passion 2
Verlag: KYSS
Genre: Liebesroman
Format: Paperback
Seiten: 335
Preis: 12,99€
ISBN: 978-3-499-27392-6
Originalsprache: Englisch
Ersterscheinungsdatum: 21.05.2019





Inhalt:
Mein Name ist Henry. Henry John Edgar Thomas Pembrook, Prinz von Wessco. Man sollte meinen, als Prinz könnte ich tun und lassen, was mir gefällt. Aber weit gefehlt. Neuerdings macht meine Großmutter, die Queen, mir die Hölle heiß. Ich soll verantwortungsvoller werden. Pflichtbewusster. Klüger. Mit anderen Worten: königlicher. Nach dem neuesten Skandal verbannt Granny mich auf einen abgelegenen Landsitz. Aber ich habe schon einen Plan, wie ich auch hier für Unterhaltung sorgen kann. Einen verführerischen Plan. Und einen, der wegen einer bücherliebenden jungen Frau, die ich einfach nicht aus dem Kopf bekomme, gehörig danebengeht....

"Du bist...mir wichtig geworden, Sarah. Ich mache viel kaputt, das habe ich schon immer. Das hier will ich nicht kaputt machen." - S. 182


Meine Meinung:
Nach Nicholas musste auch Henry sofort zur Hand genommen und gelesen werden. Die Reihe hatte mich in ihren Bann gezogen und nicht mehr losgelassen, weshalb ich hohe Erwartungen an dieses Buch hatte. Henry musste mich nun als Prinz mindestens genauso überzeugen, wie sein Bruder es im ersten Band getan hatte und das war eine enorme Aufgabe für den kleinen Prinzen. Bereits der Klappentext verspricht eine Menge Spaß, denn Humor und Charme liegen bei den Prinzen in der Familie zu liegen. Vor allem wird man hier neugierig zurück gelassen, da man nicht erfährt, was Henrys unterhaltsamer Plan ist, noch wer diese reizende junge Frau ist, die ihm einen Strich durch die Rechnung macht. Doch das Cover hat es mir sehr angetan, wie bereits bei dem ersten Band ist es sehr schlicht gehalten und auch hier ist der goldene Hintergrund dezent gehalten, sodass er nicht dem Titel die Show stielt. Was ich jedoch sehr schön finde, ist, dass sich die goldenen Ornamente bei jedem Buch ändern und sich so zwar ein Wiedererkennungswert ausmachen lässt, sie jedoch trotzdem individuell sind. 


Der Anfang hat etwas auf sich warten lassen und ich hatte echt Schwierigkeiten richtig in die Geschichte hinein zu kommen. Irgendwie hatte ich das Gefühl, als würde der Beginn zu nichts führen und ich muss dazu sagen, dass Henry am Anfang noch nicht bereit für die Rolle des Königs war und sich dem entsprechend falsch verhalten hat, was Zweifel in der Königin hervor gerufen hat, was mich geärgert hatte, weil Henry nicht sein ganzes Leben auf diese Situation vorbereiet wurde. Jedoch hat mich Henrys unterhaltsamer Plan sehr überrascht und ich war auch sehr gespannt, wie die junge Frau, Sarah, in diese Geschichte mit hinein passen wird. Aber als ich dann richtig in der Geschichte angekommen war, konnte ich  nicht mehr aufhören und das Buch auch nicht mehr aus der Hand legen. Mich haben so viele Situationen zum Schmunzeln, Lachen oder beinahe zum Weinen gebracht. Es war die reinste Achterbahn fahr der Gefühle. Man konnte sich einfach fallen lassen und sich in dieser neuen kleinen Welt verlieren, für einige Stunden alles um sich herum vergessen. Es hat einfach so einen Spaß gemacht den beiden Protagonisten durch ihre Geschichte zu folgen. Vor allem das Ende hat mich komplett um den Finger gewickelt. Zwar war es nichts Neues, dass einen von Grund auf erschüttert und überrascht hätte, aber die beiden Charaktere haben es zu ihrer eigenen Situation gemacht und ihm einen komplett neuen Charme verliehen. 

Um die Protagonisten zu beschreiben, braucht man gar nicht so viele Wörter, denn sie waren einfach nur liebenswert. Von vorne bis hinten, haben die beiden einen um den Finger gewickelt, bis man sich in dem Band verknotet hat und nicht mehr herauskam. Obwohl ich zugeben muss, dass ich sie am Anfang sehr anstrengend fand, was sich jedoch schnell verändert hatte nachdem hinter ihre Fassade geblickt und ihr verletzten und gebrochenen Seelen gesehen hat. Danach konnte ich einfach nicht mehr böse mit ihnen sein, weil sie mir immer mehr ans Hez gewachsen sind, ohne dass ich es gemerkt hatte. Sie entwickeln sich im Lauf der Geschichte weiter, ergänzen sich gegenseitig sehr gut, sind sich aber auf eine Art sehr ähnlich. Die beiden holen das Beste des jeweils anderen hervor. So lernt Henry was es heißt am Boden zu bleiben und pflichtbewusst zu sein, während Sarah an seiner Seite lernt mutig zu sein und etwas zu riskieren. Die beiden sind einfach  nur so unglaublich süß zusammen. 


Fazit:
Alles in allem ein atemberaubend süßes Buch. Man kann sich gut darin verlieren und für einige Zeit alles um sich herum vergessen und einfach nur mit den Protagonisten zusammen träumen. Dazu war es eine gelunge Fortsetzung der Reihe. Das Buch bekomm 4/5⭐ von mir.

Zur Autorin:
Emma Chase lebt mit iherer Familie in einem kleinen Ort in New Jersey, USA. Sie hat 2013 ihren ersten Liebesroman veröffentlicht, der ein sofortiger Erfolg wurde. Seitdem finden sich ihre Bücher regelmäßig auf den Bestsellerlisten der New York Times und der USA Today wieder und wurden in mehr als 20 Sprachen übersetzt. Auf die Frage, welche Bedeutung Liebesromane heutzuage haben, antwortet sie Folgendes: "Für manche Leute ist es leicht auf das Romance-Genre herabzublicken, weil viele Bücher (aber bei weitem nicht alle) humorvoll, temporeich und leicht sind. Aber deshalb sollte man sie nicht einfach abtun. Diese Bücher sind wichtig. Weil sie uns Erholung und Zuflucht bieten. Weil sie uns stärken, erfrischen und bereit machen für alles, was das Leben uns in den Weg wirft."

Price of Passion - Nicholas - Emma Chase

Hola!
Schon ist die erste Woche der Uni schon wieder vorbei. Naja, was heißt schon Uni, schließlich sitzen wir alle zu Hause und bekommen Aufgaben von unseren Dozenten oder Videochatten ab und zu mal. Ich hatte auch meine ersten beiden Stunden spanisch diese Woche und ich freue mich so unglaublich. Hoffentlich verbessert sich die ganze Corona-Situation bald, damit wir wieder normal in die Uni gehen können. Zur vertreibung der Langeweile gibt es eine Rezension zu dem ersten Prince of Passion Band aus dem Kyss-Verlag. Ein großes Danke an das Team, dass sie mir das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben. Bleibt alle gesund und schön zu Hause. Bis bald
Lou 💖









Titel: Prince of Passion - Nicholas
Autor: Emma Chase
Reihe: Prince of Passion 1
Genre: Liebesroman, Zeitgenössische Lit.
Verlag: KYSS
Format: Paperback
Seiten: 351
Preis: 12,99€
ISBN: 978-3-499-27391-9
Originalsprache: Englisch
Ersterscheinungsdatum: 16.04.2019







Inhalt:
Ich heiße Nicholas Arthur Frederick Edward Pembrook, Kronprinz von Wessco. Meine Fans nennen mich His Royal Hotness. Meine Großmutter, die Königin, nennt mich einen störrischen Jungen. Sie will, dass ich meine Pflicht tue, heirate und Erben in die Welt setze. Und ich weiß, dass sie recht hat. Es ist das, was Prinzen tun. Aber meine Gnadenfrist von fünf Monaten will ich noch voll auskosten. Und was könnte köstlicher sein als die Lippen einer selbstbewussten New Yorker Kellnerin, die nicht den geringsten Respekt vor mir oder meinem Titel hat?

"Ich bin im Grunde eine wandelnde Zeitbombe: In meinem Umkreis wird fürher oder später jeder zum Kollateralschaden." - Seite 164

Meine Meinung:
Ich bin ein Fan von Prinzen und Liebesgeschichten, weshalb mir auch "Plötzlich Prinzessin" mit Anne Hathaway so gut gefallen hat. Deshalb musste die Royale Reihe einfach in meinem Regal einen besonderen Platz finden und tada. Allein das Cover ist schon unglaublich schön. Die schlichten goldenen Ornamente im Hintergrund geben dem Buch etwas edles, stehlen dem Vordergrund, also dem Titel, nicht die Show. Der Klappentext dagegen scheint auf den ersten Blick nciht ganz so royal. Natürlich lernen wir hier einen arroganten Prinzen kennen, der mit seinen Verpflichtungen zu kämpfen hat, jedoch ist dies in Humor und Charme eingepackt, was den Klappentext nciht nur lustig, sondern auch verständlich macht. 


Die Geschichte war von vorne bis hinten mit Klischees bestückt und doch verzauberte dieses Buch einen auf seine eigene Art und Weise und auf einer ganz neuen Ebene. Man hat einfach jedes Gefühl gespürt und hing die ganze Zeit über sehr an den Charakteren und der Handlung. Man konnte sich in ihr einfach so gut verlieren, bis das Ende kam. Hier erwarte einen ein Plottwist, mit dem ich für meinen Teil, nicht gerechnet habe, weshalb ich wirklich überrascht war. Positiv überrascht. Der Schreibstil war unglaublich gut. Man konnte ihm gut folgen. Der Humor der Figuren hat es sehr angenehm gemacht ihnen zu folgen und ihnen jedes Wort zu glauben, dass sie von sich gaben. Mit Witz und Charme hat die Autorin eine kleine Blase erschaffen und einen somit um den kleinen Finger gewickelt. Es hatte einfach eine ganz eigene, wunderbare Atmosphäre. 

Die Charaktere waren einfach zun verlieben konzepiert. Auch Henry und Ellie sind einem sehr ans Herz gewachsen und ich freue mich schon auf die folgenden Bände, wo die beiden ihre eigenen Geschichten bekommen werden. Olivia und Nicholas stellen alle Prinzessinenfilme und sogar das royale Päärchen William und Kate in den Schatten. Unterschiedlicher könnten die beiden vom Charakter gar nicht sein, weshalb sie öfters an einander ecken, aber aneinander wachsen und eine enorme Entwicklung hinlegen. 


Fazit:
Alles in allem muss ich sagen, dass mir das Buch sehr gut gefallen hat und ich mir insgeheim jetzt meinen eigenen Nicholas wünsche, der irgendwo wartet und für die große Liebe alles aufgeben würde. Das Buch bekommt 4/5⭐.

Zur Autorin:
Emma Chase lebt mit iherer Familie in einem kleinen Ort in New Jersey, USA. Sie hat 2013 ihren ersten Liebesroman veröffentlicht, der ein sofortiger Erfolg wurde. Seitdem finden sich ihre Bücher regelmäßig auf den Bestsellerlisten der New York Times und der USA Today wieder und wurden in mehr als 20 Sprachen übersetzt. Auf die Frage, welche Bedeutung Liebesromane heutzuage haben, antwortet sie Folgendes: "Für manche Leute ist es leicht auf das Romance-Genre herabzublicken, weil viele Bücher (aber bei weitem nicht alle) humorvoll, temporeich und leicht sind. Aber deshalb sollte man sie nicht einfach abtun. Diese Bücher sind wichtig. Weil sie uns Erholung und Zuflucht bieten. Weil sie uns stärken, erfrischen und bereit machen für alles, was das Leben uns in den Weg wirft."

Das Reich der sieben Höfe - Flammen und Finsternis - Sarah J, Maas

Hola!
Es ist schon wieder Montag, während ich das hier schreibe, was bedeutet, dass eine neue Woche in Quarantäne angebrochen ist. Heute sollte eigentlich die Uni wieder starten, aber da alle Veranstaltungen, erstmal, bis zum 20.04 verschoben wurden, läuft dies nun erstmal online ab. Deshalb hatte ich heute meine erste Stunde spanisch und bisher bin ich noch guter Dinge, dass ich diese Sprache erlernen kann. Es hat viel Spaß gemacht. Wie es mit den anderen Seminaren abläuft, steht immer noch in den Sternen...typisch. Ich wünsche euch jetzt viel Spaß bei der Rezension, bleibt alle schön zu Hause und hoffentlich ist bald alles wieder normal. Bis dann
Lou 💖








Titel: Das Reich der sieben Höfe - Flammen und Finsternis
Autor: Sarah J. Maas
Reihe: Das Reich der Sieben Höfe 2
Verlag: dtv
Genre: Fantasy
Format: Hardcover
Seiten: 720
Preis: 19,95€
ISBN: 978-3-423-76182-6
Originalsprache: Englisch
Ersterscheinungsdatum: 03.05.2016








Inhalt:

Eine zerbrochene Seele. Ein Verführer. Und ein Pakt, der das Reich der Fae spaltet.

Aus den Klauen von Amarentha befreit, kehrt Feyre zurück an den Frühlingshof. Doch sie kann nicht vergessen, was sie tun musste, um Tamlin zu retten - und auch der Pakt mit Rhysand, dem gefürchteten High Lord des Nachthofes, schwebt wie eine Drohung über ihr. Jeden Monat muss sie eine Woche an seinem Hof verbringen. Was sie dort erlebt, stellt jedoch alles, woran sie bisher geglaubt hat, infrage....


"Wenn man so lange in der Dunkelheit gefangen ist, Lucian, dann wird die Dunkelheit irgendwann dein bester Freund." - Seite 527

Meine Meinung:
Nach dem ersten Band habe ich wieder ein wenig gewartet, bis ich endlich zu dem zweiten Band gegriffen habe. Wahrscheinlich hatte ich ein bisschen Angst vor dem, was mich nun erwarten würde, weil ich den ersten Band schon so grandios fand. Trotzdem habe ich zum Ende des Monats das Buch in die Hand genommen und mich neu verliebt. Wieder kann man auf dem Cover eine junge Frau erkennen, die wahrscheinlich unsere Protagonisting Feyre sein soll, denn sie trägt Pfeil und Bogen in ihren Händen. Es hat dieses mal etwas düsteres, da die gelben Töne in ein graubraun übergeht. Zusammen mit den Ästen, verbreitet es eine ungemütliche, aber sehr anschauliche Atmosphäre. Statt den Rosenblättern, flattern nun orangene Schmetterlinge über das Bild. Der Klappentext zeigt das Ende vom ersten Band, zeigt aber gleichzeitig den Ausgangpunkt für diesen Band. Jedoch verheißt er auch etwas und lässt einen mit vielen offenen Fragen zurück, sodass es einem in den Fingern juckt, um zu erfahren, wie es weitergeht. 


Mit dem Anfang tat ich mich wirklich etwas schwer. Ich bin nicht reingekommen und es zog sich unheimlich, so dass ich für einen kurzen Moment bereut habe, dass Buch anzufangen. Sabald die Aktion jedoch losging, ging es besser. Ein Ereignis folgte dem nächsten und man kam aus dem Staunen nicht mehr heraus. Die Spannung gipfelte immer weiter bis alles zusammenbrach. Mein Herz wurde mehr als einmal gebrochen und immer wieder zusammengesetzt. Mir kribbelte es förmlich in den Fingerspitzen, um endlich weiterlesen zu können. Der Schreibstil war einfach klasse. Die Orte waren unglaublich detailliert beschrieben, als wäre man selbst dort. Außerdem kamen die Beschreibungen der Charaktere und die Emotionen so gut rüber, dass man sich gut in sie hineinversetzen konnte und einfach mitfühlen musste. Es fühlte sich an als wäre man ein Teil der kleinen Familie am Nachthof.

ICH LIEBE RHYSAND! Man hat eine komplett neue Seite von ihm kennengelernt, die vorher traurigerweise verkannt wurde und total untergegangen ist. Man kann sich nur in ihn (und seine Freunde) verlieben. Alle wachsen einem so ans Herz, weil sie offen und liebenswert sind. Man sieht vor allem auch ihr Temperament und ihre Fehler, was sie menschlich macht. Feyre hat über die Geschichte hinweg einen unglaublichen Wandel hingelegt, der mich richtig stolz gemacht hat. Mit Rhysands Hilfe ist sie zu einer noch stärkeren und selbstbestimmten jungen Frau geworden. Tamlin und Lucien haben mich in diesem Band herbe enttäuscht. Beinahe hätten sie Feyre um den Verstand gebracht und sehen dies nicht mal ein und bestehen auf ihr Recht und vor allem auf Feyre, als wäre sie ein Stuhl, um den man sich streiten kann. Langsam verstehe ich wieso alle Anti-Tamlin sind. Rhysand hat mich im Sturm erobert. 


Fazit:
Einfach  nur unglaublich. Dieses Buch hat mich in seinen Bann gezogen und verzaubert. Ich habe alles daran geliebt. Die Handlung war spannend. Die Charaktere glaubwürdig und einfach nur Liebenswert. Dazu war alles in einem unglaublich schönen Schreibstil eingebettet. 5/5 Sterne gibt es für dieses Buch von mir. 

Zur Autorin:
Sarah J. Maas, geboren 1986, wuchs in Manhatten auf und lebt seit einiger Zeit mit Mann und Hund in Pennsylvania. Bereits mit dem ersten Entwurf zu "Throne of Glass" sorgte sie für Furore. Mit 16 veröffentlichte sie "Queen of Glass" (so der damalige Titel) auf einem Online-Forum für Autoren und initiierte damit eines der frühsten Online-Phänomene weltweit. Nicht nur in ihrer Heimat, auch in Deutschland verfügt sie über eine riesengroße Fangemeinde. Mehr erfahrt ihr auf ihrer Website.

Glanz und Gloria - Vreni Frost

Hallo ihr Lieben!
Während ich das schreibe ist es Freitag und wenn ich es poste, ist es bereits Samstag und schon ist wieder eine Woche in Quarantäne vorbei. Langsam fällt mir echt die Decke auf den Kopf und ich bin froh, wenn ich einkaufen gehen darf oder den Müll runterbringe, damit ich wenigstens für kurze Zeit mal die frische Luft genießen und mich bewegen kann. Home Office kann auf Dauer wirklich ziemlich anstrengend sein. Heute gibt es eine Rezension zu "Glanz und Gloria" von Vreni Frost. Hier möchte ich mich beim Verlag und der Autorin bedanken, die mir das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben. Bleibt alle gesund und bis bald
Lou 💖







Titel: Glanz und Gloria - Der Universalreiniger für ein besseres Leben
Autor: Vreni Frost
Verlag: Luebbe Life
Genre: Sachbuch, Lifestyle
Format: Paperback
Seiten: 240
Preis: 14,90€
ISBN: 978-3-431-07004-0
Originalsprache: Deutsch
Ersterscheinungsdatum: 28.02.2020





Inhalt:
Für die meisten ist der Wohnungsputz eine lästige Pflicht. Nicht so für Vreni Frost. Für sie bedeutet die Reinigung der eigenen vier Wände gleichzeitig eine herrliche Hygiene für Körper und Geist. Mit dem Aufräumen der Zimmer sortiert sie negative Gedanken, das Wischen der Böden gleicht einer Gelassenheitsmeditation. Raum für Raum nimmt sich Vreni die Wohnung und damit verschiedene Lebensbereiche vor: So dient die Küche als Spiegel für Gesundheit und Ernährung, das Wohnzimmer repräsentiert die Geselligkeit, und im Schlafzimmer zeigt sich, wie es um die innere Ruhe bestellt ist. Mit Vrenis Tipps für effektives Putzen kommt Glanz in jede Hütte- und Klarheit in die Seele.


Meine Meinung:
Als ich das Buch auf der Seite der Bloggerjury entdeckt hatte, war ich begeistert. Ich muss nämlich offen zugeben, dass ich zu der Art Mensch gehöre, die das Putzen bisher als lästig und zeitfressend gesehen haben. Da wollte ich einfach mal hinein schauen, welche Tipps Vreni Frost auf Lager hat, um mir das Putzen näher zu bringen und damit vielleicht auch meinem Geist und meiner Seele ein bisschen Ruhe zu geben. Um ehrlich zu sein, dachte ich bei dem Cover erst, dass es sich nur um das Thema putzen drehen würde. Wie putzt man seine Badewanne richtig oder wie kriegt man den Rotweinfleck aus der schönen weißen Tischdecke wieder heraus. Doch dieses Buch hat mich sehr überrascht.


Denn es ist richtig cool. Es zeigt eine Menge über das Ich und wie putzen uns helfen kann, uns selbst besser kennenzulernen und zu verstehen. Es werden gute Tipps und Tricks für ein sauberes zu Hause und eine sorgenfreie Seele gegeben. Dazu ist es auch noch umweltbewusst. Ich war einfach nur erstaunt, wie viele Reinigungsmittel ich theoretisch auch einfach zu Hause zusammenrühren kann, die die Umwelt weniger belasten als die Chemiekeule, die man im Supermarkt zu kaufen kriegt. Schnell aber sicher kann man so seine vier Wände rein kriegen und nebenbei einiges über sich und seine Gedanken erfahren. Denn um wirklich glücklich werden zu können, ist vor allem ein positives Mindset wichtig.

Man ist gut so, wie man ist. Jedoch ist es ein langer Weg sich darüber klar zu werden. Wahrscheinlich löst "Glanz und Gloria" nicht all unsere Probleme, zeigt jedoch Vorschläge auf, diese in Angriff zu nehmen. Ich werde mir einiges zu Herzen nehmen und versuchen einige Routinen in meinen Alltag zu integrieren. Das Buch ließ sich sehr leicht lesen. Es fühlte sich an, als würde man sich mit einer Freundin zum Kaffee trinken treffen und einfach nett quatschen. Es war einfach so angenehm, sehr locker und überhaupt nicht gezwungen. 


Fazit:
Ein grandioses Buch für Körper und Geist. Die Psyche ist in den meisten Fällen unser größter Feind und mit Hilfe von "Glanz und Gloria" können wir anfangen uns genau mit diesem Thema auseinander zu setzen und lernen uns selbst zu lieben. Das Buch erhält 4/5⭐.

Zur Autorin:
Vreni Frost inspiriert ihre Leser*innen auf dem Blog neverever.me seit über einem Jahrzent. Hier teilt sie Ideen, Erfahrungen und Meinungen zu aktuellen Themen aus den Bereichen Gesellschaft, Stil, Empowerment und Gesundheit. Ihre Follower kennen Vreni als vielseitig interessierte Lifestyle-Expertin und schätzen ihre erfrischend ehrliche und humorvolle Art. Sie lebt in Berlin. Mehr zu ihr findet ihr auf ihrem Blog hier.

Wie das Feuer zwischen uns - Brittainy C. Cherry

Guten Abend!
Na ihr Lieben, ist bei euch alles gut? Mein Tag gestern war so eine Achterbahnfahrt der Gefühle, dass ich beinahe vergessen hätte diese Retension zu schreiben. Das Wetter macht momentan was es will und macht dem Aprilwetter alle Ehre. Während ich das hier schreibe, läuft Promis unter Palmen und meine Güte.... Doch zuerst die Rezension zu "Wie das Feuer zwischen uns" von Brittainy C. Cherry. Bleibt alle schön gesund und macht das Beste aus der ganzen Situation. Bis dann
Lou 💖







Titel: Wie das Feuer zwischen uns
Autor: Brittainy C. Cherry
Reihe: Romance-Elements 2
Genre: New Adult
Verlag: LYX
Format: Paperback
Seiten: 383
Preis: 12,90€
ISBN: 978-3-7363-0356-0
Originalsprache: Englisch
Ersterscheinungsdatum: 21.07.2017








Inhalt:

Es gab einmal einen Jungen, den ich liebte.
Logan Francis Silverstone und ich waren das komplette Gegenteil. Ich tanzte, er stand still. Er brachte kein Wort heraus, ich hörte nie auf zu reden. Er konnte sich kaum ein Lächeln abringen, während ich zu keinem einzigen finsteren Blick fähig war. Doch in der Nacht, als er mir die Dunkelheit zeigte, die in ihm tobte, konnte ich nicht wegsehen. Wir waren beide zerbrochen und zusammen doch irgendwie ganz. Alles an uns war falsch, und doch fühle es sich irgendwie richtig an. Bis zu dem Tag, als ich ihn verlor. 
Es gab einmal einen Jungen, den ich liebte.
Und ich glaube, ein paar Atemzüge lang, für einige wenige Momente liebte er mich auch.

"Immer haben alle eine Meinung über das Leben, das sie nicht leben." - Seite 168


Meine Meinung:
Nach "Wie die Luft zum Atmen" musst gleich der zweite Band her. Da momentan ja durch Corona eh alles weitesgehend flach liegt, hat man nun auch Zeit alles ein bisschen mehr Zeit. So auch zum lesen. Das Cover hatte mich damals schon angesprochen. Die rote Farbe, die am Rand zu sehen ist, kann auch symbolisch für das Feuer im Titel stehen. Genauso, wie die Flammenornamete auf beiden Seiten des Worts Feuer. Das männliche Model wird wahrscheinlich den männlichen Protagonisten "Logan" darstellen. Der Titel sticht in der weißen Farbe gut leserlich hervor und es lässt sich ein Wiedererkennungswert zwischen den beiden Bänden erkennen. Er passt auch seht gut zu der Geschichte, wie man im Laufe der Geschichte festellt. Der Klappentext ist sehr kryptisch und erzählt recht wenig über die Geschichte, die das Buch erzählt, was einen nur umso neugieriger auf das Lesen macht. 


Die Handlung hat mich zerstört. Sie hat mich wirklich richtig kaputt gemacht. Bereits am Anfang wurde mein Herz mehrmals gebrochen und mit jeder Seite brach es einfach immer ein kleines Stück mehr, bis es am Ende wieder zu einem kompletten kleinen Herzen zusammengesetzt wurde. Ich liebte diese Geschichte wirklich von ganzem Herzen. Alles passte so gut zusammen und hat in jedem Abgrund und in jedem Hoch Sinn ergeben. Ich bin in eine neue Welt eingetaucht und mir wurde eine Geschichte erzählt, die real, kaputt und traurig war, jedoch so viel Liebe enthielt, dass es einem das Herz erwärmte. Es fühlte sich nicht mehr an wie eine fiktive Geschichte, sondern wie eine Erzählung, die einem die Freundin erzählt. Der Schreibstil war also bombastisch, sodass ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen konnte. Es war so anschaulich beschrieben, dass man das Gefühl hatte ein Teil dieser ganzen Geschichte zu sein. Man musste einfach mit den Protagonisten mitfühlen.

Alyssa und Logan waren die unterschiedlichsten Charaktere, die ich je gesehen habe. Sie waren komplette Gegenteile, beide auf ihre Art und Weise kaputt und gebrochen, was alles noch viel realer machte. Sie haben einen Wunden Punkt in einem selbst getroffen, dass es schon beinahe wehtat. Umso schöner war es die Entwichklung zu beobachten. Vor allem Logan ist unglaublich gewachsen und aus sich heraus gekommen. Aber auch Kellan und Erika waren tolle Charaktere, die einem gezeigt haben, dass das Leben nicht fair ist, aber gutes daraus entstehen und hervorgehen kann. 


Fazit:
Alles in allem ist das Buch richtig toll! Und ich kann es allen nur empfehlen. Lest das Buch und leidet genauso, wie ich gelitten habe. Das Buch bekommt 5/5 vollen ⭐ von mir.

Autorin:
Brittainy C. Cherrys erste große Liebe war die Liebe. Sie hat einen Abschluss der Caroll Universität in Schauspiel und Creative Writing und schreibt hauptberuflich Theaterstücke und Romane. Sie lebt mit ihrer Familie in Milwaukee, Wisconsin. Mehr Informationen findet ihr auf ihrer Website.

Love Challenge - Helen Hoang

  Hola! Lange habe ich nichts von mir hören lassen und nun auf einmal gleich so viel? Naja in den Sommermonaten habe ich nur sehr wenig bis ...